Friesisches Brauhaus zu Jever

Jever Pilsner: Friesisch-herbes Hopfenglück

Klar, zu einem Besuch der Stadt Jever gehört natürlich auch die Besichtigung der Brauerei, die die Stadt mit ihrem gleichnamigen Bier weltberühmt gemacht hat. Tauchen Sie ein in die Welt des flüssigen Goldes.

Bei einem Besuch des Friesischen Brauhauses zu Jever erwartet Sie eine fachkundige Führung durch die Braustätte und das angeschlossene Museum. Erfahren Sie, wie Jever sich von einer kleinen Brauerei unter vielen in der Region zu einer der bekanntesten Biermarken der Welt entwickelt hat.

Die geniale Idee mit der Flasche

Angefangen hat alles im Jahre 1848 mit dem Gastwirt Diedrich König, der beschloss, ein Flaschenbier zu verkaufen. Ungewöhnlich für diese Zeit, denn der Standard waren damals Krüge und nicht Flaschen für das Hopfengetränk. Doch König hatte eindeutig einen guten Riecher, denn noch heute ist die dunkelgrüne Glasflasche das Markenzeichen Jevers. Nachdem Sie sich im Museum über die Geschichte des Brauhauses und die traditionelle Herstellung von Bier informiert haben, geht die Führung weiter in die moderne Braustätte. Vom Sudhaus bis zur Abfüllung können Sie alle Stationen der Bierherstellung mitverfolgen. Wussten Sie zum Beispiel, dass hier in der Stunde bis zu 60.000 Flaschen abgefüllt werden? Und dass die drei markanten Spiegeltürme mehr sind als nur architektonische Baukunst? In jedem von ihnen befinden sich fünf Lagertanks à 240.000 Liter, in denen das Jungbier nach der Gärung bei -1 Grad zur Vollendung reift, bevor es schließlich abgefüllt wird. Zum krönenden Abschluss der Führung darf natürlich eins nicht fehlen: eine Kostprobe. Jeder Besucher (über 16 Jahren) darf sich zwei Jever-Geschmackssorten aussuchen und probieren. Entscheiden Sie selbst, ob das Bier wirklich einzigartig friesisch-herb schmeckt. Prost!

Adresse Friesisches Brauhaus zu Jever
Elisabethufer 18, 26441 Jever

Öffnungszeiten Friesisches Brauhaus zu Jever
Dienstag – Freitag ganzjährig, nur mit Anmeldung

Reisepakete werden geladen