Friedrichshafen-Infos

Friedrichshafen ist nach Konstanz die zweitgrößte Stadt am Bodensee und liegt an dessen Nordufer. Sie entstand 1811 und wurde nach dem ersten württembergischen König Friedrich I benannt. Die jüngere Geschichte der Stadt wurde stark geprägt durch Ferdinand von Zeppelin. Der in Konstanz geborene Graf siedelte hier in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts die Produktion seiner berühmten Luftschiffe und später die erste Luftreederei der Welt an. Der Erfolg seiner Zeppeline machte die Stadt zum Industriestandort und auf dem Höhepunkt dieser Entwicklung zum Knotenpunkt eines Weltluftschiffverkehrs. Noch heute erinnert vieles an den Pionier und Erfinder, der selbstverständlich auch Ehrenbürger der Stadt wurde. Besucher aus aller Welt kommen in das Zeppelinmuseum, um die größte Luftschifffahrt-Ausstellung der Welt zu bestaunen.

Es ist aber vor allem der Bodensee, die zentrale Lage und die Nähe der Alpen, die Friedrichshafen einen hohen Freizeitwert bescheren und so zu einem beliebten Reiseziel bei Jung und Alt machen. Im Sommer ein erfrischendes Bad im See, eine romantische Schifffahrt oder das lebendige Treiben an der Uferpromenade tun ihr Übriges. Die Uferpromenade an sich ist eine der schönsten und längsten am Bodensee. Beim Flanieren von der Rotachmündung bis zur Schlosskirche bietet sich eine herrliche Sicht auf den See, auf die österreichischen und schweizer Alpen.

Die Hafeneinfahrt ist geprägt durch die Silhouette der Innenstadt. Markant ist der Aussichtsturm als vertikales, städtebauliches Element, der mit seinem horizontalen Gegenüber, der Überdachung am Molenkopf, quasi das Eingangstor zur Stadt bildet. Das Wahrzeichen Friedrichshafens ist aber die Schlosskirche mit ihren beiden 55 m hohen Kuppeltürmen aus Sandstein. Erbaut von 1695 bis 1701, zählt sie zu den berühmten oberschwäbischen Barock-Bauwerken. 1944 wurde sie bei Luftangriffen teilweise zerstört und von 1947 bis 1951 renoviert.

Gleich nebenan steht das im Jahre 1654 als Kloster erbaute Schloss, das bis 1918 Sommersitz der württembergischen Könige. Heute ist es der Wohnsitz von Friedrich Herzog von Württemberg. Neben dem berühmten Zeppelinmuseum besitzt die 57.000 Einwohner zählende Gemeinde auch ein Feuerwehrmuseum und ein Schulmuseum, das die schulische Entwicklung des süddeutschen Raumes vom Jahre 800 bis zur heutigen Zeit darstellt.

Die Stadt hat auch einen regionalen Flughafen, der unter anderem von den Billigfluglinien Ryanair, Eurowings und Intersky angeflogen wird. Außerdem ist die "Zeppelinstadt" durch die Linien der Bodensee-Schifffahrtsbetriebe mit verschiedenen Städten rund um den See verbunden. Eine Autofähre überquert den See zwischen Friedrichshafen und dem gegenüber liegenden Romanshorn in der Schweiz. Aber alleine schon die Autofahrt am See entlang ist eine Reise wert...

Reisepakete werden geladen