Oberkochen

Die "Knöpfleswäscher", ihr Schloss und die Brenz

Was soll denn ein "Knöpfleswäscher" sein, denken Sie jetzt sicherlich? Eine Waschmaschine für Knöpfe? Nein! Viel einfacher: Um "Knöpfleswäscher" zu finden, brauchen Sie nur nach Heidenheim an der Brenz zu fahren.

Oberkochen-Angebote

Heidenheim-Infos kompakt

Die "Knöpfleswäscher", ihr Schloss und die Brenz

Was soll denn ein "Knöpfleswäscher" sein, denken Sie jetzt sicherlich? Eine Waschmaschine für Knöpfe? Nein! Viel einfacher: Um "Knöpfleswäscher" zu finden, brauchen Sie nur nach Heidenheim an der Brenz zu fahren.

Der Sage nach wollte eine Heidenheimer Bürgerin ihrem Mann einen Korb voller Knöpfle zur Arbeit bringen. Knöpfle, eine Mehlspeise, die mit viel Soße serviert wird, sind eine echte Heidenheimer Spezialität. Auf dem Weg stolperte sie, Korb und Knöpfle fielen auf die Straße. Die Frau sammelte die Mehlspeise auf, wusch sie in der Brenz und brachte sie ihrem Mann, der sie mit Appetit verzehrte. Und seither heißen die Heidenheimer "Knöpfleswäscher", denn die Schwabe "lasset nix verkomma", auch wenn es mal auf den Boden gefallen ist...

Um die berühmten Knöpfle einmal zu probieren, müssen Sie sich also auf den Weg nach Heidenheim machen. Dabei hat die Stadt an der Brenz noch viel mehr zu bieten als ihr kulinarisches Aushängeschild. Kunst und Kultur haben hier einen hohen Stellenwert. Vor allem das Schloss und die Burg Hellenstein gehören zu den Attraktionen der Stadt, sind sie doch Ort für kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise die alljährlichen Opernfestspiele im Rittersaal der Burgruine.

Aber auch ein Bummel durch die hübsche Innenstadt ist ein Erlebnis. An jeder Ecke in der Altstadt gibt es etwas zu entdecken. Spazieren sie vom alten Rathaus, wo Sie übrigens auch den "Knöpfleswäscherin-Brunnen" bestaunen können, vorbei an der ehemaligen Poststation zum Kunstmuseum. Hier finden Sie die Herrman-Voith-Galerie mit einer umfangreichen Plakate- und Druckgraphiksammlung des berühmten Malers Picasso.

In den mittelalterlichen Gassen stoßen Sie auch auf den Bürgerturm "Türmle", der letzte von ursprünglich sechs Wach- und vier Tortürmen der einstigen Stadtbefestigung, die Schlossapotheke und das "Alte Eichamt". All diese imposanten Bauten zeugen von der langen Geschichte der Stadt. Von der Altstadt können Sie auch den Aufstieg zum Schloss wagen. Eine Treppe führt hinauf, oben angekommen eröffnet sich Ihnen der beste Ausblick über Heidenheim.

Legen Sie eine Pause im Schlosspark ein oder besuchen Sie den Brenzpark: Im Zuge der Landesgartenschau 2006 entstanden, ist die ehemalige Industriebrache heute Naherholungsort für viele Heidenheimer und Ausflügler. Ein ausgedehnter Spaziergang im blühenden Park, eine lustige Bötchenfahrt oder für die Kids das Rumtoben auf dem Spielplatz - alle Generationen können hier einen (ent)spannenden Tag verbringen.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen