Karte
Karte anzeigen

Bezau in Österreich: Wandern und Skifahren

Bergliebe? Bei einem Urlaub im Bregenzerwald werden Wanderfans glücklich. Malerische Dörfer, einsame Almen und gebirgige Landschaft bieten eine abwechslungsreiche Kulisse für Ihren Urlaub in Bezau in Voralberg, egal, ob sommers oder winters. Selbst bis zum Bodensee ist es nicht weit.

Bezau

Bezau im Bregenzerwald: Traumhafte Aussichten für alle

Sie heißen Hintere Niedere, Winterstaude, Diedamskopf, Kanisfluh, Hoher Ifen und Gottesacker-Plateau. Und sie alle gehören zu den großartigen Gipfelerlebnissen rund um Bezau. Der zauberhafte Urlaubsort liegt in einem Talkessel auf 650 Metern Höhe im Bregenzerwald (Vorarlberg) und lässt die Alpenspitzen um sich herum umso besser zur Geltung kommen. Auch der Bodensee ist nur 30 Kilometer entfernt, aber der interessiert angesichts dieser fantastischen Bergwelt kaum – Sein Blau glitzert dennoch wunderschön aus der Ferne, sobald man von den Riesen gen Nordwesten schaut. In der Stadt selbst herrscht ein behaglicher Mix aus Ursprünglichkeit, altem Handwerk und moderner Architektur. Schnappen Sie Ihre kleine Bande und genießen fantastisches Essen, viel Bewegung und unvergessliche Gipfelgefühle.

Es gibt kaum ein einfacheres, zufriedeneres, schöneres Glücksgefühl, als nach einer langen Wanderung die Brotzeit auszupacken und auf die atemberaubende Natur zu blicken. Im Bregenzerwald gibt es von diesen Momenten so viel Sie wollen. Auch die Beine Ihrer Jüngsten seppeln hier von ganz alleine. Gibt es doch ständig was zu entdecken: sömmernde Kühe, bildschöne Alpenblumen, flinke Gämsen, scheue Murmeltiere, Kletterfelsen .... Und wenn man oben auf dem Gipfel steht, sieht die Welt im Tal plötzlich wie ein Lego-Dorf aus. Spar mit! Reisen hat für Sie ein wunderbares Familienhotel in Bezau gefunden, dass vom Kleinkind über den Teenager bis zu den Erwachsenen alle begeistert. Vorhang auf für eine große Portion Bergliebe, während Ihrem Kurzurlaub!

Hotel Bezau: Schönste Familienzeit

Wir müssen gestehen: Wir träumen heute noch von den fantastischen Büffets in der „Sonne“. Aber nicht nur davon. Hier stimmt einfach alles. Andrea und Christian Meusburger haben für Gäste mit Kindern das besondere Händchen. Ihr „Hotel Sonne Bezau“ ist ein Familienbetrieb, von Generation zu Generation gewachsen und der perfekte Platz für einen entspannten, heimeligen Urlaub. Zu Gast bei Freunden - das hören sie immer wieder und dieses Lob freut die beiden besonders. Was gerade Familien brauchen, weiß die Chefin genau, sie hat selbst zwei Kinder. Wenn Sie also einfach mal Ruhe und Zweisamkeit wollen: 20 Stunden in der Woche werden die Kleinen zwischen drei und zwölf Jahren bestens betreut. Sie bauen Hütten im Wald oder backen leckere Kekse in der Hotelküche. Oder es geht zum Bauernhof in der Nachbarschaft und die Kinder lernen, wie Käse entsteht. Aber Sie möchten ja auch alle zusammen was erleben. Damit es nicht teuer wird, gibt es den perfekten Begleiter gratis für Sie dazu: die „Bregenzerwald Gäste-Card“. Damit nutzen Sie Bergbahnen, Busse und Freibäder der Region gratis. Das Auto kann stehen bleiben – die Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Hoteltür.

Meusburgers sind übrigens auch begeisterte Langstrecken- und Bergläufer und sie haben schon viele kleine Gäste mit ihrer Bewegungsfreude angesteckt. Sowohl Christian als auch Andrea haben unzählige Marathons gefinisht, der Hotelchef nahm sogar mehrfach erfolgreich an Ultra Marathons mit Distanzen von 100 Kilometer teil. Beide sind ausgebildete Laufgruppenleiter, Christian zudem diplomierter Sport-Mentaltrainer und Andrea ist zertifizierte Food Coachin. Es ist der helle Wahnsinn, wie Sie das alles schaffen und selbst an den längsten Arbeitstagen und bei vollem Haus ansteckende Power und Lebensfreude versprühen. Vielleicht begegnen Sie Ihnen auch mal in ihrer Mittagspause irgendwo in den Bergen beim schweißtreibenden Training. Und auch da nehmen sie sich immer Zeit für einen Plausch mit ihren Gästen.

Möchten Sie mal mitlaufen? Die Aktivangebote reichen vom morgendlichen Lauftreff bis zu Laufwochen und Bewegungscamps. Sie haben sogar ihr eigenes Müsli kreiert. Überhaupt ist das ganze Essen in der „Sonne Bezau“ gesund und überaus reichhaltig. Schon morgens liegt die Hotelzeitung mit der Menüauswahl am Platz. Der Tag startet unter anderem mit einer großen Obstauswahl, einer grandiosen Müsli-Ecke und frischen Eierspeisen. Milch und Käse kommen von Bauern und Sennereien aus dem Ort. Abends gibt es ein Fünf-Gänge-Menü, wobei allein die Vorspeisen-Theke ein Gedicht ist. Solch eine riesige Salatauswahl werden Sie kaum noch einmal woanders sehen. Und die Kinnings? Die lieben ihr cooles Kinderbuffet. Denn auch kulinarisch ist man im Hotel „Sonne“ ganz auf die Minis eingestellt. Statt Garnelen auf Zitronengras stehen hier Schnitzel mit Pommes oder Spaghetti mit frischer Tomatensoße bereit.

Wanderfreuden Bezau: Bergtouren aller Art

Wandern in Österreich? What? Ach komm … Normalerweise stehen Stadtkinder dieser Betätigung sehr unlustig gegenüber. Traumhafte Natur und tolle Ziele pushen aber selbst Laufmuffel. Der Bregenzerwald bietet die perfekte Kombi aus sanft und krass, malerisch und modern. Für die ganz Kleinen ist es hier der Hit: Durch Schluchten stapfen, Staudämme an Bächen bauen, Kühe und Murmeltiere beobachten, kalte Wiesenlimo trinken und an Felsen herumklettern – wer braucht da noch einen Spielplatz? Ob Rundwanderungen, extreme Höhenmeter, leicht ambitionierte Touren oder nur die kleine Runde am Nachmittag, hier finden Sie Strecken aller Schwierigskeitsgrade.

Einige Traumtouren haben wir selbst getestet: Kanisfluh, Winterstaude, Mittagsspitze … Malerisch schön liegt auch die Vorsäß-Siedlung Schönenbach. Auf dem Weg dorthin durchquert man den „Höhlenpark“ in Bezau, ein Felssturzgebiet, in dem von Urlaubern die tollsten Steinmännchen aufgeschichtet wurden. Und mit der Seilbahn gelangt man von Sonderdach wieder bequem ins Tal und spaziert gemütlich zurück zur Ortsmitte von Bezau.

Apropos. Selbst geübte Wanderer gehen selten von ganz unten los. In Bezau gelangen Sie mit der Seilbahn ruckzuck auf das Sonderdach und zur Bergstation Baumgarten mit ihrem schönen Panoramarestaurant und der Aussichtsterrasse. Alles zum Nulltarif, schließlich gewährt die Gästecard ein beliebig häufiges Nutzen des Berglifts. Manche kommen mit richtig dicken Rucksäcken in die Bahn: die Paragleiter. Ihre bunten Schirme leuchten wie flirrend buntes Konfetti am Himmel und man kann ihnen vielerorts beim Starten zuschauen. Für Kletter-Kinder sind der Waldseilgarten Damüls mit Flying-Fox-Bahn und der Aqua Hochseilgarten Andelsbuch eine gelungene Abwechslung vom Wandern.

Wälderbähnle und Holzarchitektur

Ein bisschen Nostalgie hält die Bregenzerwald-Museumsbahn bereit, liebevoll „Wälderbähnle“ genannt. Einst war Bezau Endstation für die Bregenzerwaldbahn, heute fährt das „Wälderbähnle“ als restaurierte Nostalgiebahn zwischen Bezau und Bersbuch-Andelsbuch. Fünf Kilometer lang ist die Strecke, eine einfache Fahrt von der ehemaligen Endstation Bezau bis nach Schwarzenberg dauert etwa 20 Minuten. Besonders beliebt sind die Fahrten mit den historischen Dampflokomotiven.

Unterwegs können Sie die vielen geschindelten Häuser bewundern. Ob Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Rathaus, Pension, Geschäft – die Dörfer des Bregenzerwaldes beeindrucken mit enorm moderner und innovativer Holzarchitektur, die aber stets nach traditioneller Art wie mit einem Schuppenkleid bedeckt ist. Je nach Farbton der Holzverkleidung lässt sich die Wetter- und Sonnenseiten unterscheiden. Selbst Bushaltestellen könnten hier internationale Designerpreise gewinnen. Im 1.000-Seelen-Ort Krumbach (20 Kilometer von Bezau entfernt) haben sieben renommierte Architekturbüros aus aller Welt zusammen mit einheimischen Handwerkern die innovativsten Buswartehüsle gestaltet. Manche davon sind so fancy, dass sie längst Instagram-Lieblinge geworden sind.

Freibad, Sprache und Kultur

Nicht zu groß, nicht zu klein – Bezau ist genau richtig. Es gibt viele individuelle Lädchen, Sportgeschäfte, Cafés und Restaurants. Schlemmen Sie sich durch die süßen Köstlichkeiten – nach so viel Bewegung darf reuelos zugeschlagen werden. Im Dorf fallen immer wieder Haustafeln ins Auge. Sie sind quasi der Walk of Fame von Bezau. Hier werden Künstler, Politiker, Philosophen und Wissenschaftler gewürdigt, die viel für die Gemeinde getan haben.

Ein absolutes Sommer-Highlight ist das beheizte Freibad mit einer Wassertemperatur von etwa 24 Grad, großem Kinderbereich, Kiosk und quietschblauer Doppel-Wasserrutsche. Es liegt malerisch inmitten von Wiesen und krönt jeden Aktivtag. Für einen Becken-Wechsel empfehlen wir Mellau: Nur sechs Kilometer weiter liegt hier das nächste schöne Freibad und ist ganz bequem und kostenlos mit dem Bus zu erreichen.

Sprachlich ist die Gegend schon ein Sonderfall. Knapp 30.000 Bregenzerwälder/innen gibt es, sie sind in 24 malerischen Dörfern zu Hause und sprechen einen Dialekt, den man selbst im restlichen Österreich kaum versteht. „Wälderisch“ kann selbst Linguisten den Schweiß auf die Stirn treiben. Dabei handelt es sich um einen besonders ausgeprägten hochalemannischen Dialekt. Was es noch verrückter macht: Nahezu jeder Ort hat seine eigenen Wortkreationen. Eine Kostprobe: „Ma kaka Wunder wirko, ma hat ned/nüddrüHind/Hönd“ = Man kann keine Wunder wirken, man hat nicht drei Hände. Oder: „Ma ka'sguotmoano und schlehtartreaffo“ = Man kann es gut meinen und schlecht damit ankommen. Sie verstehen also. Mit Hochdeutsch kommt man aber trotzdem problemlos durch.

Winter: blendend weißer Schneespaß

Sobald sich die Landschaft schön eingezuckert hat, geht es wieder los: Pizza, Pommes, Freestyle – Skivergnügen ohne Ende. Das Gebiet auf der „Niedere“ ist ein vielseitiges Revier für Pistenfahrer und Tiefschneefans. Hier schwingen die Abfahrer runter, rodeln kleine Michelinmännchen um die Wette, skaten und loipen die Langläufer kilometerweit durch die Traumlandschaft.

Klingt gut? Geht noch besser. Der Skibus hält stündlich direkt vor Ihrem Hotel „Sonne Bezau“ und fährt Sie ins größte Skigebiet zwischen Bodensee und Arlberg, nach Mellau-Damüls. 100 Kilometer super Skipisten, 29 Bahnen und Lifte, weitläufiges Freeride-Revier auf bis zu 2.007 Höhenmetern. Bis weit ins Frühjahr kann hier runtergejettet werden. Damüls trägt sogar seit 2005 den Titel „schneereichstes ständig bewohntes Dorf der Welt“, etwa zehn Meter Neuschnee fallen hier pro Winter. Für den kleinen Spaß zwischendurch haben wir Ihnen ein Ticket für die beleuchtete Naturrodelbahn Gschwend gelöst, sie liegt nur einen Katzensprung vom Hotel entfernt.

Worauf haben Sie Lust: Wandern oder Winterurlaub? Bretter oder Trekkingschuhe? Freibad oder Sauna? Egal, in welchen Ferien Sie losfahren möchten, in Bezau buchen Sie immer Sonne, gutes Essen und viel Bewegung. Wir wünschen wunderbare, unbeschwerte Urlaubstage im Familienurlaub.

Naturrodelbahn Gschwend- Bezau (Österreich)

Naturrodelbahn Gschwend: Hurra, es geht bergab!

Wer weit hinunter will, muss zuerst hoch hinauf. Normalerweise. Die Naturrodelbahn in Gschwend ist ideal für Familien und alle, die nicht allzu weit bergauf gehen wollen. Start ist bei den Bezauer Wirtschaftsschulen. Nach einem kurzen Aufstieg befindet sich auf halbem Weg eine kleine Waldhütte – hier können Sie Rodel ausleihen und eine kurze Rast einlegen. Noch ca. einen Kilometer sind Sie am Rodelstart. Die Strecke ist von Mitte Dezember bis Anfang April täglich bis 23.00 Uhr beleuchtet.

Ein Schneeklassiker, der niemals aus der Mode kommt: Schlitten fahren. Die Naturrodelbahn Gschwend ist mit einer Länge von 1,5 Kilometern nicht die längste, aber bietet dank Abendbeleuchtung bis 23 Uhr eine Mordsgaudi für Jung und Alt. Die Start-Rampe in Gschwend befindet sich auf einer Seehöhe von 800 Metern und ist leicht zu Fuß zu erreichen. Der kurze Aufstieg beginnt bei den Bezauer Wirtschaftsschulen und führt in Richtung Känzle. Von da an geht es 150 Höhenmeter hinab ins Tal. Und egal, ob Sie bäuchlings oder als aufrechter Kufenritter hinabsausen – über die B-Note bestimmen Sie selbst. Ein Abwurf in den Kurven der Roggenhalde gehört definitiv zum Spaß dazu.

Wer keinen eigenen Schlitten dabei hat, leiht sich sein Gefährt beim Rodelverleih "Café Fröwis" oder bei der Rodelbahn selbst aus. Sogar Hörnerschlitten können hier geordert werden. Nicht ganz so schnittig, aber besonders für die kleinsten Rodelpassagiere optimal, sind die robusten Schneckenrodel. Deren Holzbögen bieten einen viel besseren Halt.

Speziell am Abend bekommt der Gschwender Rodelspaß seine romantischen Seiten. Täglich von 17.00 bis 23.00 wird die Piste beleuchtet. Jeden Donnerstag und Samstag ab 19.30 Uhr gibt's die Rodelpartie mit Bewirtung.

Und das Beste: Bezau liegt mitten im Dreiländereck Österreich-Deutschland-Schweiz. Das (Schnee-)Getümmel ist superschnell erreichbar.

Adresse Naturrodelbahn Gschwend
hinter den Wirtschaftsschulen Bezau in der Parzelle Greben

Öffnungszeiten Naturrodelbahn Gschwend
jeden Abend bis 23.00 Uhr beleuchtet

Rodelverleih: beim Fahrradunterstand der Bezauer Wirtschaftsschulen oder auf halber Strecke bei der Waldhütte direkt an der Rodelbahn, Café Fröwis und Schuh Fröwis

Skigebiet Mellau-Damüls(Österreich)

Weiße Weltrekorde im Reich der Schneekönigin

Der Mount Baker in den USA ist zwar als schneereichster Punkt bekannt, wo aber liegt das schneereichste, bewohnte Dorf der Welt? Genau, in Österreich: Gestatten, Damüls! Der höchstgelegene Urlaubsort zwischen Bregenzerwald und Großem Walsertal hält mit durchschnittlichen 9,30 Meter Neuschnee pro Wintersaison den absoluten Schnee-Weltrekord. Hier, auf 1.300 bis 2.100 Metern Höhe kann das Wintermärchen für Ski- und Snowboardfahrer, Rodelfans und Schneewanderer beginnen.

Eingebettet in die unberührte Alpenregion Vorarlbergs warten exzellente Pisten für jeden Fahrertyp. Ob anspruchsvolle Buckelpiste oder sanfter Anfängerhang - am Fuße des Furkajochs wedeln Sie ins Skifahrerglück. Im Skigebiet Mellau-Damüls stehen 109 Kilometer Alpinstrecken zur Wahl.

Von Rodeln bis Langlauf: Alternativen zur Abfahrt

Es muss natürlich nicht immer die Schussfahrt ins Tal sein. In der direkten Umgebung der Ortschaft gibt es etwa 40 Kilometer Langlaufloipen, 30 Kilometer geräumte Winterwanderwege und eine wirklich knackige Rodelpiste. Die Naturrodelbahn Uga in Damüls ist mit ihren 2,5 Kilometer Geschwindigkeitsrausch zwar kein Pappenstiel. Doch wer den Rodelspaß einmal ausprobiert hat, kann gar nicht mehr genug bekommen. 450 Höhenmeter werden hier ruckzuck weggerodelt - mittwochs und freitags sogar unterm Sternenhimmel. Die Nachtrodelpartie geht 19.30 Uhr los und kann 2 Stunden lang ausgekostet werden.

Bequeme Beförderung: 29 Seilbahnen und Lifte

An Aufstiegshilfen mangelt es im Skigebiet Damüls auch nicht. 1949 gingen hier die ersten Seilbahnen in Betrieb. Heute sind es insgesamt 29 Seilbahn- und Schleppliftanlagen, die Alpinfans zuverlässig zu den Pisten bringen. Wer es lieber ein bisschen romantischer mag, entert einen Pferdeschlitten und lässt sich in Decken eingemummelt durch das Winterwunderland kutschieren. Danach ist eine Einkehr in eine der urigen Brettljausen, Schneebars oder Gourmetrestaurants genau das Richtige. Über die weiße Pracht herrscht übrigens eine äußerst charmante "Aufsichtsbehörde": die alljährlich gewählte Damülser Schneekönigin.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen