Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension
  • Romantik-Dinner bei Kerzenlicht
  • Teilmassage, Rückenmassage, Hanfbad
  • WLAN, Kurtaxe

Hotel-Infos kompakt
Gala Hotel Excelsior

Top-gelegenes komfortables 4-Sterne-Wellnesshotel mit eigenem Kur- und Wellnessbereich, in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gebaut, stetig renoviert, mit Churchill's Pub & Restaurant.

Wellness-Anwendungen
Wellness-Anwendungen

Der berühmte Kurort Marienbad hat seinen Weltruf in erster Linie der hochprofessionellen Kuranwendungen zu verdanken. Auch in Ihrem Hotel "Excelsior" können Sie aus einer Fülle von Anwendungen wählen. Die Preise unten sind in tschechischen Kronen angegeben, Kurs zum Euro ca. 1:25.

Massagen und Bäder
Fußreflexzonenmassage 490,-
Schokoladenmassage Teilkörper 590,-
Trockenlehm Massage Teilkörper 890,-
Lavastein Massage 590,-
Klassische Massage Teilkörper 490,-
Aromamassage Teilkörper 490,-
Lymphdrainage 490,-
Perlbad 400,-
Kräuterbad 450,-
Wellness- und Kur-Anwendungen
Hanf Moorpackung 850,-
Paraffinpackung für die Hände 250,-
Kokos Peeling 500,-
Torfmaske mit Hanföl 250,-
Torfmaske mit Goldpartikeln 400,-
Inhalationen 250,-
Chiropraxis, Akupunktur 300,-
Lichttherapie 300,-
Sonstiges
Ärztliche Eingangskonsultation 220,-
Komplette Arztuntersuchung 900,-
Kontroll-Arztkonsultation 300,-
Intramuskulare Injektion inkl. Medikament 150,-
Blutdruckmessung 100,-

Fotos: Pixabay

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Mariánské Lázne (Marienbad) liegt im westböhmischen Bäderdreieck, nur rund 25 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt.

Mit dem Auto

Aus Deutschland Süd, Nord, West: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen nach Hof, Nürnberg oder Regensburg und dann auf die A 93 Weiden-Hof. Sie verlassen die Autobahn entweder in Marktredwitz (wenn Sie aus dem Norden kommen) oder in Waldsassen bei Anreise aus Richtung Regensburg. Sie überqueren die Grenze nach Tschechien, immer Richtung Eger (Cheb). Von dort fahren Sie rund 40 Kilometer südöstlich nach Marienbad. Hier halten Sie sich einfach Richtung Zentrum, das Hotel "Excelsior" finden Sie auf der linken Straßenseite.

Aus Deutschland Ost: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen zur A 4 Chemnitz-Hof. Von Westen kommend verlassen Sie die A 4 in Zwickau, von Osten kommend in Stolberg-West. Danach fahren Sie jeweils nach Aue, Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt, wo Sie die tschechische Grenze überschreiten und etwa 25 Kilometer weiter nach Karlsbad. Von dort fahren Sie auf der Landstraße nach Marienbad und finden das Hotel "Excelsior" direkt im Zentrum auf der linken Seite.

Mit dem Zug

Wenn Sie keine Allergie gegen Umsteigen haben und tschechische Bahnhöfe Ihnen nicht wie böhmische Dörfer vorkommen, können Sie Marienbad über CZ-Cheb (Eger) mit dem Zug erreichen. Vom Bahnhof dann am Einfachsten mit dem Taxi zum Hotel.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis 20. 12. 2020, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Saisonzeiten
Nebensaison: 27. 10. - 19. 12. 2019;
2. 1. - 23. 2. 2020;
25. 10. - 20. 12. 2020
Saison: bis 28. 4. 2019;
23. 2. - 26. 4. 2020
Hauptsaison: 28. 4. - 27. 10. 2019;
26. 4. - 25. 10. 2020
Saisonpreise
Nebensaison pro Person im DZ EUR 99,- / EUR 48,-
Saison pro Person im DZ EUR 119,- / EUR 58,-
Hauptsaison pro Person im DZ EUR 127,- / EUR 62,-

(erster Preis: 2 Ü/HP, zweiter Preis: Verlängerungsnacht/HP)

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.97 / 10 49 Bewertungen
6.321 Gäste seit Oktober 2007

Die Reise nach Marienbad habe ich meinem Kumpel geschenkt. Laut Feedback ist er zufrieden mit dem Excelsior gewesen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Reise war super.

Mai 2019
Sanel Hanic,
12355 Berlin

Der Ort und das Hotel waren ausgesprochen schön. Auch das Personal war sehr nett. Jedoch gab es ein paar Dinge, mit denen wir nicht so einverstanden waren - so waren an der Wand im Bad noch Zahnpasta-Rückstände vom Vorgänger, die auch während unseres Aufenthalts nicht entfernt wurden. Unsere Wellness-Anwendungen bestanden aus einem Aromabad und einer Aromamassage; das Aromabad war ein Whirlpool, der so laut war, dass es echt unangenehm wurde und man froh war, als es endlich vorbei war. Es wurde zwar Badesalz hinzugefügt, welches man aber weder roch noch anderweitig bemerkte - nichts mit Aroma. Dann freute man sich auf die Massage, der nächste Reinfall. Es war mehr eine Streicheleinheit und die Masseurin machte keinen Hehl daraus, dass sie sehr müde war. In der kurzen Zeit hat sie so oft gegähnt, dass es mir unangenehm war, ihre Dienste in Anspruch zu nehmen. Und dann noch das Romantische Dinner - das war ein schlechter Witz: Es unterschied sich zur gebuchten Halbpension nur darin, dass ein Teelicht auf dem Tisch stand. Die Tischdecke war kaputt und hatte Flecken. (Diese Tischdecke hatten wir am letzten Tag immer noch auf dem Tisch. ) Der Aperitif war ein kleines Schnäpschen, das erst als das Essen lange vorbei war und nach mehreren Anfragen, gebracht wurde. Es ist für mich nicht romantisch, wenn man sich das Essen am Buffet holen muss. Wir fühlten uns veralbert. Aus diesem Grund werden wir dort nicht wieder buchen. Schade

April 2019
Ina Brandau,
36419 Geisa

Während unseres Aufenthalts waren wir im weltberühmten Kurort spazieren und haben eine orthodoxe Kirche besucht. Im Excelsior sind wir gut untergebracht gewesen - die Verpflegung war schmackhaft, die Sauna haben wir genutzt und die Massagen sagten uns zu. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Reise ist großartig - das Hotel werden wir wieder buchen!

Februar 2019
Heinrich Beljak,
84152 Mengkofen

Die Story zum Angebot
Große Männer mit großen Gefühlen in Marienbad

Edward VII. war Ende des 19. Jahrhunderts Englands König und der mächtigste politische Führer der Welt. Fast jeden Sommer machte er im böhmischen Marienbad Urlaub, labte sich an den gesunden Quellen, traf andere Kaiser und Könige. Doch auch Monarchen sind nur Menschen, besser gesagt: Männer. Edward jedenfalls spazierte immer wieder diskret in das Geschäft des Hutmachers Pistl an der Kaiserstraße 121. Dessen Tochter Mizzi war es, die den König weit mehr interessierte als Trinkbecher, Badekur und Moorpackung. Fast zwölf Jahre, bis kurz vor Edwards Tod, dauerte die Liaison mit Marienbad im Allgemeinen und Mizzi Pistlová im Speziellen.

Der Tipp vom Producer
Gourmet trifft böhmischen Knödel

Als ehemaliger Mitarbeiter in der gehobenen Gastronomie lebe ich seit 6 Jahren am Kaiserstuhl, wo ich eine sagenhafte Küche kennengelernt habe. Nie hätte ich gedacht, dass diese anspruchsvolle Küche noch zu toppen ist, aber im Churchill's Pub & Restaurant im Hotel Excelsior in Marienbad wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Saftiger Rinderbraten mit hausgemachten böhmischen Knödeln, es war ein Gedicht! Wenn ich nur schon wieder daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Eine lockere Atmosphäre, ein kühles "Pilsener Urquell" und ein deftiges "Gourmet Essen", wie damals von meiner Großmutter. Für die, die noch Platz im Bauch haben, hier noch mein Tipp für das süße Gelüst danach: Schokoladen-Napkuchen mit heißen Sauerkirchen und Sahnecreme. "Chutí pohádkovo", lecker! Zum Magenaufräumen unbedingt noch ein Glas Fernet Stock, das ist ein tschech.-ital. Herbstlikör, mindestens so gut wie Becherovka. Und dann einen romantischen Spaziergang in Marienbad genießen. Was will man mehr von einem tollen Tag.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen