Sorpesee

Sorpesee: Der beliebteste See im Sauerland

8,5 Kilometer lang und ein Fassungsvermögen von 70 Millionen Kubikmetern – der Sorpesee zwischen Langscheid und Amecke ist zwar nicht der größte der acht Stauseen im Sauerland, dafür aber der tiefste und beliebteste.

Zwischen 1926 und 1935 wurde an der Sorpe gebaut, was das Zeug hielt. Auf der damals größten Baustelle Europas wurde die Sorpetalsperre errichtet. Die 69 Meter hohe Staumauer war bei ihrer Errichtung der höchste Damm Deutschlands und sicherte die Strom- und Wasserversorgung der Umgebung. Gleichzeitig wurde ein attraktives Naherholungsgebiet für Einheimische und Touristen geschaffen – den Sorpesee. Ob Sonnen am Ufer, Action auf dem Wasser oder Naturerkundungen in der Umgebung, hier finden Sie das richtige Programm für die ganze Familie.

Internationaler Freizeittreffpunkt

Das vielseitige Freizeitangebot rund um den Sorpesee ist nicht nur bei den Anwohnern beliebt, auch die Nachbarn aus den Niederlanden und Belgien haben den Stausee für sich entdeckt und verleihen ihm eine internationale Urlaubsnote. Und kein Wunder, dass der See so beliebt ist, hier kann man das Wasser auf verschiedenste Art genießen: schwimmen, tauchen, rudern, segeln, surfen oder einen Bootsausflug mit der MS Sorpesee machen. Am Ufer lässt sich nicht nur die warme Sonne genießen, grillen oder picknicken, auch Angeln, Rad fahren, Beachvolleyball spielen und Wandern stehen auf dem Programm. Schlendern Sie entlang der Seepromenade in Langscheid oder erkunden Sie den 2015 eröffneten interaktiven Rundweg „Airlebnisweg“ rund um das Vorbecken des Sees. Einem erholsamen und abwechslungsreichen Sauerland-Urlaub für die ganze Familie steht am Sorpesee nichts im Weg.

Reisepakete werden geladen