Sehenswürdigkeiten 2 Mailand

Leonardo da Vinci Museum der Wissenschaft Technologie: In Mailand, wo sich das Letzte Abendmahl befindet, ist das Interesse am kreativen Genie Leonardo da Vinci besonders groß. Die meisten Besucher kommen in das der Geschichte der Wissenschaft gewidmete Museo Nazionale della Scienza e della Tecnica Leonardo da Vinci, um die Leonardo-Galerie mit den vielen Modellen zu sehen, in denen der intuitive Schöpfergeist da Vincis anschaulich wird. Seine Entwürfe für Kriegsmaschinen, Flugmaschinen, Architektur und Produktion sind bewundernswert, und auch wenn sich nicht alle seiner Ideen als erfolgreich erwiesen - wie die rotierende Schraube, von der behauptet wird, ein Vorläufer der Hubschrauberpropeller zu sein.

Anreise: Via San Vittore 21, Metro-Station San Ambrogio; Buslinie 50, 58 oder 94
Öffnungszeiten: Di. - Fr. 9.30 - 17.00,
Sa./So. 9.30 - 18.30
Eintritt: Erwachsene 10,- Euro, Ermäßigte 7,- Euro

Nationalgalerie für Moderne Kunst: Die Civica Galleria d'Arte Moderna ist ein Genuß für Liebhaber der Malerei aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Sie ist in Napoleons früherem Sommerpalast, am Rande des Giardini Pubblici, untergebracht und beherbergt eine umfangreiche Sammlung von neo-klassizistischer bis zeitgenössischer Malerei. Der Impressionismus wird mit der Grassi-Kollektion auf der zweiten Etage gut repräsentiert, u.a. mit Werken von Bonnard, Czanne, Corot, Renoir, Sisley und Vuillard.

Anreise: Villa Reale, Via Palestro 16, Metro-Station Palestro; Straßenbahnlinien 1 oder 2; Buslinie 94
Öffnungszeiten: Di. - So. 9.00 - 13.00 und 14.00 - 17.30, montags geschlossen; 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen
Eintritt: frei

Basilica de Sant Ambrogio: Die von Sankt Ambrosius, dem Schutzheiligen der Stadt Mailand, im vierten Jahrhundert erbaute Basilika ist den Märtyrern Gervasius und Protasius gewidmet. Die Überreste der drei Heiligen können in einem Glaskasten unter dem Hauptaltar betrachtet werden. Der berühmteste Bekehrte von Bischof Ambrosius ist St. Augustin. Die Sant Ambrogio Basilika (9. - 12. Jahrhundert) ist eine der schönsten Kirchen in Mailand, ein monumentales Gebäude im spätromanischen Stil der Lombardei.

Die Basilika entspricht im Aufbau einer frühen christlichen Basilika und basiert auf der Architektur des alten Roms. Die Kapelle des St. Victor (Sacello di San Vittore in Ciel d'Oro) am Ende des südlichen Gangs ist eine gewölbte Bestattungskapelle und wurde im vierten Jahrhundert auf dem Friedhof der Kirche erbaut. Im folgenden Jahrhundert wurde sie mit meisterhaften Mosaiken ausgeschmückt.

Anreise: Piazza Sant Ambrogio, Metro-Station Sant Ambrogio
Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 10.00 - 12.00 und 14.30 - 18.00, So. 15.00 - 17.00
Eintritt: frei

Reisepakete werden geladen