HistoPad Albrechtsburg

HistoPad Albrechtsburg: Mit Hightech in die Vergangenheit

Die Albrechtsburg in Meißen ist schon lange ein Vorreiter. Sie war im 15. Jahrhundert das erste Schloss Deutschlands und auch heute beweisen die Meißener futuristische Weitsicht: Besucher der Burg können sich am Eingang kostenlos ein Tablet ausleihen (das sogenannte HistoPad), das als interaktiver Guide dient. Dank Augmented Reality und 3D-Inszenierungen erstrahlen vor Ihren Augen längst verschwundene Wandbilder und Tapeten in neuem Glanz, virtuelle Köche bereiten in der Küche fürstliche Mahlzeiten zu, der Selfie-Fashion-Filter verwandelt Modefreunde in Hofdamen und in der weltberühmten Porzellanmanufaktur des Schlosses entstehen wunderschöne Meisterwerke.

Insgesamt neun Zeittore führen durch eine unvergessliche Zeitreise bis zurück ins 15. Jahrhundert. Und die Bedienung ist kinderleicht: Einfach mit dem Tablet die abgebildeten Tore scannen und dann beim Gang durch die historischen Schlosssäle erleben, wie die Burggeschichte lebendig wird. Ein einmaliges Zeitfenster in die Vergangenheit: Das HistoPad macht es möglich.

Reisepakete werden geladen