Westsachsen-Infos

Westsachsen ist kein klassisches Urlaubsgebiet wie Ostsee oder Schwarzwald, bietet aber genug attraktive Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, um eine interessante Woche zu verbringen. Ganz besonders interessant ist das Zwickauer Land für Karl-May-Fans und Autofreunde.

Der Automobilbau hat in Zwickau schon 100 Jahre Tradition. Pionier August Horch gründete hier 1904 die nach ihm benannten Werke. Später wurden die Modelle von Audi, DKW und Wanderer hier gebaut, 1932 zur Auto-Union AG zusammengeschlossen. Nach Krieg und Verstaatlichung baute die DDR hier 40 Jahre lang den mittlerweile legendären Trabant. Auch nach der Wende ist der Automobilbau lebendig, dank des neuen supermodernen VW-Werks. Einen hochinteressanten Überblick gibt das "Automobilmuseum August Horch" mit vielen Dutzend Fahrzeugen aus dem ganzen 20. Jahrhundert.

Ebenfalls Tradition hat der Motorsport, die über 80jährige Geschichte ist nicht weniger wechselvoll. Die 8,7 Kilometer lange Naturstrecke bei Hohenstein-Ernstthal hatte ihre Blütezeit in den 30er Jahren, als die Weltelite der Motorrad-Rennfahrer hier um Pokale und Titel fuhr. Seit 1937 heißt die Strecke "Sachsenring". Das rennsportliche Comeback erfolgte 1996 mit den Veranstaltungen zur Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) sowie dem ADAC Super Tourenwagen Cup. Auf dem Sachsenring können Sie ein Verkehrssicherheits-Training absolvieren.

Ein ganz heißes Thema ist die Region für Indianer-, Western- und Karl-May-Fans. Hohenstein-Ernstthal ist die Geburtsstadt von Karl May, der Winnetou-Erfinder erblickte hier am 25. Februar 1842 das Licht der Welt. Und der Sohn armer Weber machte keine gradlinige, bürgerliche Musterkarriere. Im Gegenteil: Mehrfach suchte ihn wegen verschiedener Betrügereien die Polizei, er flüchtete sich in seine Räuberhöhle. Die können Sie heute genauso besichtigen wie 19 andere Stationen seines Lebens, die entlang des "Karl-May-Wanderweges" mit Tafeln erklärt werden, im Mittelpunkt natürlich das Karl-May-Museum in seinem Geburtshaus.

Ganz was anderes: Wer gern die Badesachen einpackt, findet hier zwei äußerst attraktive Bäder. Da ist zum einen das Johannisbad in Zwickau, ein renovierter Jugendstil-Tempel mit Schwimmbad, Sauna-Landschaft und einem Hauch orientalischer Badekultur. Alternative zu dieser mondänen Wellness-Oase ist das Waikiki-Erlebnisbad in Zeulenroda, rund 35 km westlich, aber einen Tagesausflug wert. Die Anlage ist das erste Tropenbad mit hawaiianischem Ambiente, konsequent durchgezogen von der Optik, den Bädern, dem Outfit bis hin zur Gastronomie.

Reisepakete werden geladen