Badacsony - Balaton

Badacsony: Einer der schönsten Berge Ungarns

Badacsony am Nordufer des Balaton birgt viele Schönheiten: Es bezeichnet die Halbinsel mit ihren vier Ferien-, Bade- und Weinorten, ist der Name des markanten Tafelbergs (mit 438 Metern eben ein ungarischer Berg) und meint auch die ganze zauberhaft mediterrane Landschaft. Bei Ausflügen in die Umgebung tauchen Sie in die ursprüngliche Welt Ungarns mit malerischen Dörfern, Weinbergen und Burgen ein.

Vor allem ist Badacsony eine bekannte Weinanbauregion in Ungarn. Die wichtigste Rebsorte ist der Welschriesling. Sein Wein wird meist schon nach einem Jahr in Flaschen abgefüllt, damit er sein Bittermandel-Aroma bewahrt. Weitere einheimische Renner sind die Szürkebarát-Rebe, ein Abkömmling der französischen Pinot Gris-Rebe, sowie die alte und heute seltene Rebsorte Blaustiel. Ebenfalls angebaut werden der Grüne Silvaner und Muskateller. Mediterranes Klima, Wassersport, Badespaß und Weingenuss - erlauben Sie sich, anzuhalten, zu schauen und verweilen. Einfach nur genießen. Die Weinstöcke, Mandel- und Feigenbäume., die Sonnenuntergänge überm See, die pure Magie der Zeugenberge.

Den Berg hinauf

Der Badacsony ist definitiv einer der schönsten Berge Ungarns, entstanden durch mehrere Vulkanausbrüche. Mit seiner Erscheinung ist er gleichzeitig Symbol und Synonym für den Balaton. An diesem fast heiligen Berg befand sich früher der größte Basaltsteinbruch Ungarns. 1954 wurde die Landschaft zum Naturschutzgebiet erklärt. Und genau davon profitieren heute alle Besucher. Die Gegend ist bestens zum Wandern geeignet, wobei man den Gipfel über die 379 Stufen der Treppe der "Verfolgten" am besten erreichen kann. Vom Bergplateau aus eröffnet sich das herrliche Panorama auf den Balaton und die Bucht von Szigliget. Ach, und eine Belohnung muss sein: Semloer Nockerln. Ein unfassbar köstliches Dessert, Schicht für Schicht ein Genuss. Quasi das Tiramisu der K&K-Zeit.

Die Künstler vom Balaton

Die Ortschaft Badacsony selbst besteht aus drei kleinen Dörfern, die sehr eng nebeneinander liegen: Badacsonytomaj, Badacsony (größter Ortsteil) und Badacsonytördemic. Zusammen genommen leben hier etwa 3.500 Einwohner. Eine ganz besondere Attraktion in Badacsony ist die 1932 erbaute Basaltkirche - die einzige dieser Art in Europa. Die beiden Türme sind 35 Meter hoch und sind im neoromanischen Stil gehalten. In Badacsony lebte auch der berühmte Maler József Egry (1883 - 1952). Keiner malte so oft, so visionär und besessen den Balaton. Sein ehemaliges Atelier in der Egry sétany 12 ist heute ein Museum. Auch für ein weiteres Künstlerpaar gibt es eine Gedenkstätte: das Szegedy Róza Haus. Das imposante, große Haus und dazu gehörende Landgut hat Róza Szegedy als Frau des Dichters Sándor Kisfaludy 1800 in die Ehe gebracht. Seit 1953 ein literarisches Gedenkmuseum mit den wichtigsten Etappen des Lebens und Schaffens des Dichters. Im Wermutkocher wurde einst der berühmte Kräuterwein hergestellt, hier lernen Sie klassische Weingedichte der ungarischen Literatur kennen. Egészségére! (Prost)

Reisepakete werden geladen