Almere
Almere

Urlaub in Almere, der stetig wachsenden Stadt

Almere, nie gehört? Den Ort gibt es noch nicht lange, denn das Gebiet wurde erst in den 70ern trocken gelegt. Die 42 Kilometer Küste bieten viel Platz für Wassersportarten, nebenan liegt das Naturgebiet Oostvaardersplassen, wo früher Meeresboden war.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr / Sa. 8-14 Uhr / So. 14-20 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Amsterdam-Angebote

Almere in den Niederlanden

Sechs Bahnhöfe und ständiges Wachstum

Almere ist die siebtgrößte Stadt der Niederlande und die größte Stadt der Provinz Flevoland. Sie hat rund 190.000 Einwohner und liegt zwischen Amsterdam und der Provinzhauptstadt Lelystad. Almere ist per Bahn gut mit Amsterdam und Utrecht verbunden. Da die Stadt ständig weiter wächst, wurden mit der Zeit immer mehr Haltetstellen benötigt, weshalb Almere mittlerweile über sechs Bahnhöfe verfügt.

Der Name Almere geht auf einen gleichnamigen Süßwassersee zurück, den es nach historischen Urkunden im Frühmittelalter an der Stelle des heutigen IJsselmeeres gab. Im Rahmen der Zuiderzeewerke wurde das heutige Stadtgebiet trockengelegt. Almere wurde 1976 auf dem südlichen Teil des Flevolandpolders, ca. 25 km östlich von Amsterdam, errichtet.

Eingebettet in künstliches Polderland, diente die Stadt stets als Experimentierfeld, auf dem alle möglichen Architekturstile im Reihenhaus-Maßstab durchprobiert werden konnten. 1994 beschloss man, ihr ein funktional durchmischtes Zentrum einzupflanzen. Almere bietet seit seiner Gründung immer wieder auch Raum für architektonische Experimente. Mit der Siedlung Filmwijk wurde 1992 ein stadtnahes Gebiet verschiedener Haustypen geschaffen. Anlässlich der 25-Jahr-Feier von Almere entstand 2001 in Almere Buiten eine weitere experimentelle Wohnsiedlung, bei der die privaten Bauherren in punkto Form ihres späteren Hauses - für die Niederlande untypisch - ein gewisses Mitspracherecht erhielten.

Almere besteht aus den Stadtteilen Almere Stad (Stadtzentrum mit Rathaus), Almere Haven (ältester Stadtteil) und Almere Buiten. In Bau sind die Stadtteile Almere Hout und Almere Poort. Als ein weiterer Stadtteil ist 2009 noch Almere Pampus hinzugekommen. In der gesamten Stadt werden die Verkehrswege streng getrennt. So gibt es separate Busspuren, die nur dem öffentlichen Verkehr vorbehalten sind. Die Busse haben an jeder Kreuzung mit dem Individualverkehr eine durch Ampeln geregelte Vorfahrt. Für die Radfahrer gibt es eigene Radwege, die getrennt vom übrigen Verkehr durch die Stadt führen.

Ausflugsziele Almere(Niederlande)

Almere: Planstadt mit Avantgarde-Ambition

Vor 40 Jahren gab es in Hollands 12. Provinz Flevoland nur Wasser. Das größte Eindeichungsprojekt aller Zeiten brachte auch Almere hervor. Spannende Highhlights für Ihren Besuch.

Naarden Vesting

Die Festungsstadt Naarden ist das Juwel der Region "Het Gooi", eine Oase der Ruhe in der geschäftigen Randstadt, mit schönen Häusern, robusten Kasernen und übergewucherten Wällen. Aber einst war Naarden eine moderne militärische Verteidigung, um den Zugang zur reichen Provinz Holland und Handelsstadt Amsterdam gegen den Feind zu schützen. Die Vergangenheit ist in Naarden und dessen Festungsmuseum noch immer sichtbar. Naarden Vesting liegt ca. 20 km südlich von Almere.

Bataviawerf (Batavia-Werft)

Die Batavia-Werft ist eine Schiffswerft mit außergewöhnlichen Zielen. Hier werden Schiffe aus dem Goldenen Zeitalter rekonstruiert, die eine wichtige Rolle in der maritimen Geschichte der Niederlande gespielt haben. Im April 1995 wurde nach zehnjähriger Bauzeit die "Batavia", die weltweit beste Rekonstruktion eines VOC-Schiffes aus dem 17. Jahrhundert, zu Wasser gelassen. Das aktuelle Projekt ist der Nachbau des Kriegsschiffes "De 7 Provinciën", mit dem der niederländische Admiral Michiel de Ruyter im 17. Jahrhundert viele Seeschlachten führte. Bataviawerf findet man in Lelystad, ca. 27 km nordöstlich von Almere.

Aviodrome

In dem Luftfahrt-Themenpark finden Sie auf einer 6.000 qm großen Ausstellungsfläche eine beeindruckende Kollektion historischer Flugzeuge. Highlight ist der originalgetreue Nachbau des Terminals des Flughafens Amsterdam-Schiphol aus dem Jahr 1928. Das Aviodrom Lelystad liegt 32 km nordöstlich von Almere.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen