Ferienanlage San Marino

Großzügige Ferienanlage "San Marino" in Lopar im Norden der Ferieninsel Rab mit den fünf 3-Sterne-Hotels "Rab", "Sahara", "Veli Mel" und dem 2014 komplett renovierten "Plaza" sowie dem 2013 renovierten Hotel "Lopar".

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (täglich 7.00 - 21.00 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Rab-Angebote

Hotel-Infos

Großzügige Ferienanlage "San Marino" in Lopar im Norden der Ferieninsel Rab mit den fünf 3-Sterne-Hotels "Rab", "Sahara", "Veli Mel" und dem 2014 komplett renovierten "Plaza" sowie dem 2013 renovierten Hotel "Lopar".

Urlaubsort, Anreise

Die Insel Rab liegt knapp 600 km südlich von München in der kroatischen Region Kvarner. Durch den Bau diverser Autobahnen und Schnellstraßen in den letzten Jahren ist die Anreise einfacher und schneller geworden.

Mit dem Auto

Aus fast allen Teilen Deutschlands: Auf den entsprechenden Autobahnen über München bis Salzburg, dort Richtung Villach/Graz abzweigen. Slowenien ist ab hier schon ausgeschildert. Sie fahren durch den Tauern- und Katschbergtunnel bis Villach, dort am Autobahndreieck Richtung Ljubljana. Nach etwa 60 Kilometern erreichen Sie Ljubljana, dort halten Sie sich immer Richtung Postojna (weltberühmte Höhle). Hinter Postojna verlassen Sie die Autobahn (Richtung Rijeka, gut ausgeschildert). Von Rijeka aus fahren Sie auf der Küstenstraße südlich über Crikvenica und Senj nach Jablanac. Dort bringt Sie die Fähre mit einer Viertelstunde Fahrzeit auf die Insel (Misnjak). Lopar liegt 14 Kilometer nordwestlich der Inselhauptstadt Rab. Der Paradiesstrand mit Ihrer Ferienanlage "San Marino" befindet sich etwa einen Kilometer östlich vom Ortszentrum (beschildert).

Aus D-Südwest und der Schweiz: Auf der Autobahn A 5 bis Basel, in der Schweiz weiter über Luzern und durch den Gotthard-Tunnel Richtung Mailand, über Verona, Padua und Venedig nach Triest (durchgehend Autobahn). In Triest weiter Richtung Slowenien/Kroatien, die Autobahn geht dann in eine Schnellstraße über. Den Berg hinunter fahren, in einer scharfen Kurve abbiegen zum Grenzübergang Kozina (hier ist "Rijeka/Fiume" bereits ausgeschildert). Dann auf der E 65 knapp 30 Kilometer durch Slowenien bis zur kroatischen Grenze und weiter nach Rijeka. Von dort weiter wie oben beschrieben.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen