SPORT1 Doppelpass 2 Reisepakete
Karte
Karte anzeigen

München und Sport1 Doppelpass-Tickets, das macht doppelt Spaß

Mal live dabei sein im „Doppelpass“, dem bekanntesten Fußballtalk Deutschlands? Auf geht’s zum München-Weekend! Sonntags erleben Sie beim TV-Sender SPORT1 den Fußball-Stammtisch mit Moderator Florian König, Experten, Trainern und Klub-Repräsentanten aus erster Reihe.

Corona-Infos: Bei der Sendung "DER STAHLWERK DOPPELPASS" gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen bzw. getestet). Wir nehmen Ihre Buchungen gern entgegen.

SPORT1-Sendung "Doppelpass"

Fußball, Fußball und noch mehr Fußball ...

Wer den Sport liebt und schon immer einmal die Experten in Aktion sehen wollte, ist bei der SPORT1-Sendung "Der STAHLWERK Doppelpass“ genau richtig. Jeden Sonntag werden hier für zweieinhalb Stunden die Neuigkeiten aus der Fußballwelt heiß diskutiert und vor einem Publikum live gesendet.

Schon über 25 Jahre "Doppelpass“: Die Fußball-Talkshow des privaten TV-Senders SPORT1 wird bereits seit dem 3. September 1995 wöchentlich während der Bundesliga-Saison ausgestrahlt. Jeden Sonntag von 11.00 bis 13.30 Uhr lassen Experten unter der Leitung von Moderator Florian König die vergangene Fußballwoche Revue passieren. Gefilmt wird die Sendung live vor Publikum im "Hilton Munich Airport Hotel“ direkt am Münchner Flughafen. Ende 2017 wurde das Studio komplett modernisiert und die Anzahl der Sitzplätze für das Publikum aufgrund der hohen Nachfrage nochmals aufgestockt. Im Schnitt sehen rund eine Million Zuschauer jeden Sonntag den bekanntesten Fußballtalk Deutschlands.

In der Regel nehmen fünf Gäste am "Doppelpass“ teil. Darunter sind hauptsächlich Medienvertreter und bekannte Persönlichkeiten aus der Fußballwelt, wie Trainer, Manager oder Vereinspräsidenten. Bis 2011 war Udo Lattek als Fußballexperte in fast jeder Sendung dabei. Seither übernehmen diese Rolle abwechselnd Mario Basler, Stefan Effenberg, Peter Neururer, Marcel Reif und Reinhold Beckmann. Hin und wieder werden auch prominente Fußballfans, wie beispielsweise Boris Becker oder Harald Schmidt, zur Diskussion eingeladen. Selbst das Publikum zu Hause wird in die Show mit eingebunden. Über Twitter und Facebook darf mitdiskutiert und über verschiedene Themen abgestimmt werden. Die Ergebnisse und interessante Kommentare werden schließlich in der TV-Show vorgelesen und ausgewertet.

Übrigens: Wer in der Sendung abgedroschene Redensarten wie „Das Runde muss ins Eckige“, „Ein Spiel dauert 90 Minuten“ oder „Vor dem Spiel ist nach dem Spiel“ verwendet, muss fünf Euro in das sogenannte Phrasenschwein einzahlen. Am Ende einer Saison wird das Schwein geleert und die gesammelten Beträge werden für einen guten Zweck gespendet. Der Begriff Phrasenschwein ist mittlerweile so populär, dass man durchaus auch außerhalb des "Doppelpass“ über ihn stolpert.

Sender SPORT1

In Ismaning, unweit von München, hat "SPORT1 - Das Sport-Fernsehen" seinen Sitz. Der TV-Sender entstand im April 2010 durch den Zusammenschluss des Online-Portals "sport1.de“ und dem "Deutschen Sportfernsehen“ (DSF). Unter der Multimedia-Dachmarke SPORT1 vereint die SPORT1 GmbH, ein Unternehmen der Constantin Medien AG, sämtliche TV-, Online-, Mobile-, Radio- und Social-Media-Aktivitäten. Besonderen Wert legt das Unternehmen auf fundierte und unterhaltsame Berichterstattung und hochwertigen Live-Sport.

Die Zielgruppe des Senders sind Männer im Alter von 14 bis 49 Jahre und die quotenstärksten Sendungen drehen sich um die 1. und 2. Fußball-Bundesliga - wie beispielsweise der "Doppelpass“, "Bundesliga Aktuell“ oder "Fantalk“. Neben Eigen- und Fremdproduktionen zeigt SPORT1 außerdem viele Sportereignisse live. Dazu gehören Übertragungen der Basketball- und Handball-Bundesligen und Großereignisse wie die Olympischen Eishockeyturniere, die Swiss Indoors oder der World Cup of Darts.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen