Tower of London

1.000 Jahre britische Geschichte an einem Ort

Wer bei einer Führung durch den Tower of London gut aufpasst, könnte schnell zu dem Schluss kommen, dass dies die älteste Mehrzweckhalle der britischen Hauptstadt ist. Seit dem Bau vor 1.000 Jahren, diente er als königliche Residenz, Zoo, Waffenlager, Gefängnis, Münzprägestätte, Lager, Werkstatt, Friedhof, Archiv und Museum. Wie es sich für ein so altes Gemäuer gehört, spukt es hier auch und zwar gleich tierisch.

Berühmteste Exponate im Tower, der heute als Museum dient, sind natürlich die Kronjuwelen. Am besten Sie besuchen die Insignien Elisabeths II. im Jewel House gleich als erstes, denn der Andrang ist groß. Besucher werden per Laufband an den Schmuckstücken vorbei geschleust, Fotografieren ist verboten, aus Sicherheitsgründen. Da funkelt und glitzert es eindrucksvoll - wenn die Geschmeide nicht gerade auf dem Kopf der Queen ruhen, denn die Kronjuwelen werden regelmäßig zu Staatsakten benutzt. Insgesamt 23.500 Juwelen im Wert von 20 Millionen Pfund befinden sich im Tower, unter ihnen der berühmte Koh-i-noor, schönster Diamant der Welt.

Führungen mit britischem Humor

Seit 600 Jahren kommen Touristen schon in den Tower. Zwar gibt es keine Löwen oder Bären mehr zu sehen, aber die berühmten Raben. Sollten sie ausfliegen - so die Legende - wird das Königreich untergehen. Deshalb wird den Raben nur bestes Futter kredenzt (und ein Flügel gestutzt, sicher ist sicher). Was sie fressen? "Frisches Fleisch, blutgetränkte Kekse, Eier, Käse und die Finger von kleinen Kindern", erzählt der Yeoman, der die Vögel pflegt und liefert damit ein kleines Beispiel des britischen Humors. Die Yeoman, auch Beefeater genannt, sind neben den Kronjuwelen die Schmuckstücke des Towers. Und das nicht nur wegen ihrer schicken schwarz-roten Uniformen. Die Führungen der Beefeater sind unterhaltsam und individuell - eine große Portion schwarzen Humors inklusive.

Bärengeist und Schlüsselszenen

Außerdem zu bewundern: Waffen, glänzende Rüstungen, Folterinstrumente, Schauspieler in historischen Kostümen. Wem es außer nach Wissen auch nach Profanerem dürstet: Im New Armouries Café verspeisen Sie Kuchen oder Fish and Chips in Sichtweite des White Towers, dem Herzen der Anlage. Zum krönenden Abschluss wird jeden Abend seit hunderten Jahren die Schlüsselzeremonie durchgeführt, mit der der Tower für die Nacht verschlossen wird. Und die Geister? Kommen erst Mitternacht hervor - unter ihnen der Geist eines Grizzlybären. Angeblich.

Adresse Tower of London
St Katharine's & Wapping, London EC3N 4AB

Öffnungszeiten Tower of London
1. März - 31. Oktober:
Dienstag - Samstag 9.00 - 17.30 Uhr, Sonntag, Montag 10.00 - 17.30 Uhr
1. November - 28. Februar: Dienstag - Samstag 9.00 - 16.30 Uhr, Sonntag, Montag 10.00 - 16.30 Uhr

Reisepakete werden geladen