Schmalspurbahn Molli

Nostalgische Zugreise entlang der Ostseeküste

Wenn Sie in Bad Doberan bummeln, kann es passieren, dass es plötzlich zischt, tutet und Ihnen eine Eisenbahn mit fünf Waggons entgegenkommt. Das ist ganz normal und kommt im Sommer mehrmals täglich vor. Dann haben Sie sich nämlich auf die Mollistraße verirrt, wo die Mecklenburgische Bäderbahn Molli fährt, die älteste noch betriebene Schmalspurbahn Norddeutschlands.

Die badende Elite im Bad Doberan hatte ein kleines Luxusproblem: Wie an den sechs Kilometer entfernten Strand in Heiligendamm kommen? Friedrich Franz III., Großherzog von Mecklenburg, gab 1886 den Startschuss für den Bau der Bäderbahn. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Strecke noch einmal bis Kühlungsborn verlängert. Was für die Großbürger von damals bequem war, ist den Touristen von heute nur recht und so hat sich die historische Bahn zu einer Attraktion entwickelt. Liebevoll Molli genannt, ist die 900-Millimeter-Schmalspurbahn seit 1976 ein technisches Denkmal. 40 Minuten dauert die Fahrt 14,5 Kilometer lange Fahrt von Bad Doberan über Heiligendamm bis nach Kühlungsborn. Mit bis zu 50 Stundenkilometer ist der Molli die schnellste Schmalspurdampflok Deutschlands.

Mecklenburger Museumszug

In Bad Doberban schnauft die Bahn zunächst im Schritttempo durch den Ort. Auf halber Strecke hält der Zug bei Deutschland erster Galopprennbahn. Die Fahrt geht durch eine Lindenallee, über Wiesen und Feldern, ab Heiligendamm an der Küste entlang. Hier kann man sich die frische Seeluft um die Nase wehen lassen oder bei Kaffee und Kuchen die vorbeiziehende Landschaft betrachten. Am Ende der Strecke in Kühlungsborn können kleine und große Eisenbahnliebhaber das Molli-Museum besuchen. Der Eintritt ist kostenlos (um eine Spende wird gebeten). Zu sehen gibt's Schautafeln, ein Fahrkartendrucker, ein Morsegerät und der längs aufgeschnittene Original-Kessel einer Dampflok. Anschließend: nebenan ins Molli-Café. Der Tresen ist ein nachgebauter Molli-Wagen, die Deko besteht aus Eisenbahn-Accessoires. Da vergeht die Zeit bis zur Heimat schmalspurbahnschnell.

Sonderzug nach Kühlungsborn

Der Molli fährt im Sommer stündlich, im Winter eingeschränkt. Es gibt einen Linienbus als Ersatz. Wer möchte kann auch eine Mitfahrt beim Lokführer buchen. Im Sommer verkehrt auch regelmäßig der restaurierte 100-jährige Sonderzug mit Molli-Personal in historischen Uniformen. Für so ein historisches Schmuckstück macht man auf der Straße doch gern mal Platz.

Mecklenburgische Bäderbahn Molli (MBB), Am Bahnhof 3-4, 18209 Bad Doberan

Einzelfahrschein 9,- Euro, Rückfahrkarte 15,- Euro, Kinder 6 - 14 Jahre 7,- Euro, Rückfahrkarte 11,- Euro, Kinder 0 - 5 Jahre gratis

Molli-Museum am Bahnhof Kühlungsborn-West

Während des Sommerfahrplans 9.00 - 18.00, Winterfahrplan: 11.00 - 16.30

Foto: TI Bad Doberan Heiligendamm

Reisepakete werden geladen