Reisetipps für Portugal

Einreise

Die Personenkontrollen an der spanisch-portugiesischen Grenze bestehen auch nach dem EU-Beitritt zunächst noch fort. Bürger der EU sowie solche aus Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz benötigen zur Einreise nach Portugal lediglich einen gültigen Personalausweis. Minderjährige müssen zusätzlich zum Personalausweis auch eine Reiseerlaubnis ihrer Eltern vorweisen.

Staatsbürger aus anderen Ländern benötigen für die Einreise nach Portugal ein Visum, das in den portugiesischen Konsulaten oder Botschaften des jeweiligen Landes beantragt werden kann und für einen Aufenthalt von maximal 90 Tagen ausgestellt wird.

Sprache

Portugiesisch - Lateinischen Ursprungs ist Portugiesisch die viert meist gesprochene europäische Sprache in der Welt.

Währung, Geld

Euro ist seit dem 1. Januar 2002 die offizielle Währung in Portugal. Es gibt ein nationales Geldautomatennetz, das anhand des "Multibanco"-Zeichens leicht zu erkennen ist. Hier können Sie mit der EC-Karte rund um die Uhr Bargeld abheben. Die Banken und Wechselstuben erheben teilweils hohe Wechsel-Gebühren.

Einkauf, Preisniveau

Trotz EU-Mitgliedschaft und Euro konnte Portugal sein Preisniveau relativ niedrig halten. Wie überall gibt es allerdings große Unterschiede. Je ländlicher die Region, umso günstiger. Essen und Trinken in Restaurants zum Beispiel, eine Massage oder der Besuch beim Friseur. In einfachen Restaurants bekommt man ein ordentliches Mittagessen für 9 bis 10 Euro, einen Kaffee für 80 Cent.

Gesundheit

Die Notaufnahmen der Hospitäler sollten nur in schwer wiegenden Fällen (schwere Traumen, Vergiftungen, Verbrennungen, Infarkte, Thrombosen, Probleme im Atembereich, etc.) aufgesucht werden. Um auf den Gesundheitssystem Zugriff zu haben, sollten die Einwohner Europas, die nicht in Portugal wohnen, die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mit sich führen. In ganz portugal gilt der Notruf 112.

Apotheken

Apotheken (farmácias) haben normale Geschäfts-Öffnungszeiten. Not-Apotheken sind ausgeschrieben.

Öffnungszeiten

Geschäfte: Montags bis freitags von 9.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 19.00. Samstags schliessen die Geschäfte um 13.00, obwohl einige Geschäfte in den Zentren der Städte nachmittags geöffnet sind. In den Einkaufszentren sind die Geschäftszeiten erweitert, von 10.00 Uhr bis mindestens 23.00 Uhr.

Banken: Montags bis freitags von 8.30 - 15.00 Uhr.

Restaurants: In der Regel zwischen 12.00 und 15.00 und abends ab 19.00 geöffnet

Post: Schalterstunden der "Correios" sind Montag bis Freitag von 9.00 - 18.00 geöffnet. Samstags vormittags haben nur die Hauptpostämter und die Postämter an Flughäfen geöffnet.

Telefon

Entweder telefonieren Sie in den Postämtern direkt oder holen sich dort Telefonkarten für die öffentlichen Telefonzellen. Sie sind mit "crediphone" ausgeschrieben. Telefonkarten bekommen Sie zudem in den Geschäften der Portugal Telecom, in den dafür ausgezeichneten Kiosks und in Tabakgeschäften. Die Vorwahlen der Länder hängen in den Telefonzellen aus.

Tiere

Für Tiere muss an der Grenze ein kurz vor der Abreise ausgestelltes amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorgelegt werden. Außerdem ein Nachweis einer Tollwutimpfung.

Vorwahlen

Um von Portugal aus ins Ausland zu telefonieren, wählen Sie 00, die Vorwahl des Landes und des Ortes, gefolgt von der gewünschten Anschlussnummer.

Um nach Portugal zu telefonieren gelten folgende Vorwahlen: 00351 - Portugal - 021 - Lissabon

Zoll

Sofern mitgeführte Waren dem privaten Verbrauch dienen, unterliegen Reisende aus EU-Ländern keinen Ein- oder Ausfuhrbeschränkungen. Für Schweizer Staatsbürger sind die Freimengen beschränkt.

Reisepakete werden geladen