Paris neu entdecken

Paris ist tatsächlich immer wieder eine Überraschung

Jeder hat sofort Bilder im Kopf, wenn er an Paris denkt. Den Eiffelturm etwa, den Wahnsinnsverkehr über sechs Spuren am Arc de Triomphe, die für Normalsterbliche untragbare Mode, die "haute cuisine", die gute Küche, und natürlich französisch sprechende, arrogante Franzosen! Viele dieser Bilder sind falsch, viele davon sind Vorurteile - und viele davon bewahrheiten sich dann doch. Natürlich bevorzugen die Franzosen Touristen, die ihre Landessprache sprechen, aber es gibt sie wirklich, Pariser Kellner, die auch Englisch können! Und gleich, welche Hindernisse Sie überwinden müssen: Paris lohnt sich immer wieder aufs Neue!

Tatsächlich bezaubert die französische Hauptstadt wie kaum eine andere gerade die Urlauber, die häufiger herkommen. Zugegeben, der klassische Tourist kommt ein, vielleicht zwei Mal hierher, sieht sich den Louvre, die Seine und den Eiffelturm an, und fährt wieder. Aber - und hier kommt die Überraschung -, wenn Sie einmal das normale Programm hinter sich gebracht haben, zeigt Paris seine ganze Schönheit! Jedes der Arrondissements ist eine Offenbarung. Jedes Viertel eine Welt für sich, mit typischen Bewohnern, versteckten Parks, interessanten Geschäften und guten, weniger belaufenen Restaurants. Wenn Sie einmal die Touristenmeile verlassen haben, erleben Sie ein ganzes neues Paris.

Das Paris mit einem eigenen Weinberg, den die meisten Urlauber, wenn sie auf dem Montmartre sind, gar nicht finden. Das Paris der authentischen Bistrots, der Straßenmusiker, der Wochenmärkte (auch außerhalb der Rue Mouffetard!), vor allem aber das Paris der architektonischen Leckerbissen. Hinter der Gare de Lyon im Westen der Stadt spazieren Sie auf einem begrünten Viadukt entlang oder entdecken unten in den Bögen schicke Boutiquen. In Passy, schräg gegenüber vom Eiffelturm und jenseits der Touristenbusse, stehen weit und breit die schönsten Häuser, viele im Jugendstil. Und noch weiter im Osten, hinter Radio France, hat sich die faszinierende Metropole geradezu kleinstädtischen Charme bewahrt. Hierher verirrt sich kaum ein Urlauber, stattdessen bummeln die Einheimischen über den Markt und profitieren von der Zentralisierung der Hauptstadt, die dafür sorgt, dass ein Pariser nicht auf Melonen aus der Gascogne verzichten muss.

Verzichten Sie nicht darauf, Paris (neu) zu entdecken! Kommen Sie in die vielleicht schönste Stadt der Welt und überzeugen Sie sich: Hinter jeder Ecke werden Sie etwas Neues, Unerwartetes entdecken - garantiert!

(Fotos: Paris Tourist Office, M. Bertrand, D. Lefranc, D. Thierry, J. Lebar, A. Dupont, J. Blachas)

Reisepakete werden geladen