Panorama-Bad

Bioluft, Reizklima, Sole - abtauchen im Schwarzwald

Mitten im Schwarzwald, in ausgezeichneter Bioluft, liegt ein Freizeitbad für besonders (ent)spannende Stunden. Die Rutschen sind famos, die Grotten überraschen mit Sole, Dampf, Feuer und Eis und auch die Saunalandschaft geizt nicht mit ihren Reizen.

In der Mitte sprudelt und plätschert das Wohlfühlbecken - behagliche 32 Grad, mit Sprudelliegen, Massagedüsen und Strömungskanal. Ringsum sieht man Badegäste in verschiedenen Eingängen verschwinden und nach einer Weile wieder auftauchen. Sie waren in den Erlebnisgrotten. Gleich vier gibt's im Panoramabad in Freudenstadt: die Sole-Grotte, in der man von allein im warmen Salzwasser schwimmt, die Feuer-Grotte mit 36-Grad-Becken, die Dampf-Grotte mit frischem Blütenduft und - als Kontrast - die Eis-Grotte mit 17-Grad-Becken und Crushed Ice zum Einreiben. Schon nach der ersten Runde fühlt sich jeder Besucher grottengut.

Mit Tempo 30 geht's abwärts

Wer fit genug ist, kann sodann zu großen Urlaubstaten schreiten. Wie wäre es mit ein paar Bahnen im 25-Meter-Sportbecken? Oder dem ersten Sprung vom 5-Meter-Turm (oder vom Einer oder Dreier)? Es gäbe da noch eine Variante, um den Adrenalinspiegel ein bisschen zu erhöhen: den neuen Rutschenturm. Die Black-Hole-Rutsche startet in 9,78 Metern Höhe. Mit fast zehn Prozent Gefälle geht's abwärts. Noch rasanter ist die Turborutsche. In der 68 Meter langen Speedröhre können Badegäste bis zu 30 km/h erreichen. Übrigens: Vom Rutschenturm aus hat man eine grandiose Aussicht über die Stadt. Kann ja sein, dass man nur mal die hübsche Schwarzwaldlandschaft genießen wollte - und zu Fuß wieder runtergeht …

Sauna mit Meeresnebel

Gleich nebenan ist die Saunalandschaft auf über 1.300 Quadratmetern. Die Besonderheit: eine MeerKlimaSauna, in der die Besucher bei 60 Grad mikrofeinen Salznebel einatmen. Das stärkt das Immunsystem, reinigt die Atemwege und soll sogar Stress abbauen. Einfach so, beim Atmen. Das künstlich erzeugte Reizklima gibt's sonst nur im Hochgebirge und an der See. In Freudenstadt macht Atmen sowieso gesund. Die Stadt ist nämlich ein "heilklimatischer Kneippkurort". Badegäste können die frische Bioluft im Außenbereich genießen. Dort gibt's zwei Blockhaussaunen und ein beheiztes Schwimmbecken. Bis zum Sommer 2018 entsteht auf dem Gelände noch ein riesiges Freibad mit drei Becken.

Und wenn Sie nach entspannenden Stunden einen lebensgroßen Delfin rumlaufen sehen, keine Sorge. Wahrscheinlich haben Sie (doch) nicht zu heiß gebadet. Das ist nur "Flip", das Badmaskottchen.

Panorama-Bad Freudenstadt, Ludwig-Jahn-Straße 60, 72250 Freudenstadt

Mo.- Sa. 9.00 - 22.00, So./Fei. 9.00 - 20.00, Sauna ab 10.00

Erwachsene ab 5,30 Euro (2 Stunden Basistarif Schwimmbad) bis 21,50 Euro (Tageskarte alle Bereiche inkl. Sauna und Sonntagszuschlag), Kinder 3 - 17 Jahre 8,30 Euro (Tageskarte Schwimmbad mit Rutschen), Kinder 0 - 3 Jahre freier Eintritt

Reisepakete werden geladen