Oristano

Die hübsche Provinz Oristano (auf Sardisch: Aristaris) wird Sie bezaubern! Bereits die Lage spricht für sich: Oristano liegt genau zwischen Meer und Lagune und hat natürlich auch eigene Hausstrände, die teilweise völlig wild und unberührt sind. Etwas für Genießer! Die gleichnamige Stadt besticht durch ihren provinziellen Charakter und ein kleines, historisches Zentrum mit schön restaurierten Bürgerhäusern und Palazzi. Gegründet wurde Oristano bereits 1070, als sich die Bewohner von Tharros hier vor den Piraten zurückzogen. Im ehemaligen Klostergebäude an der Piazza Eleonora ist heute das Rathaus untergebracht. Daneben dürfen Sie den alten Verteidigungsturm Torre di San Christoforo aus dem Jahr 1291 bewundern sowie den Dom mit barocken, gotischen und byzantinischen Stilelementen.

Übrigens: In Oristano wurde Geschichte geschrieben! Eleonora d'Arborea, eine Richterin aus dem 14. Jahrhundert, leitete den sardischen Widerstand gegen die spanischen Eindringlinge und verfasste ein Gesetzbuch, das bis 1861 die Gesetzesgrundlage Sardiniens darstellte. Ihre Statue steht heute auf der Piazza Eleonora.

Fotos: Gianni Carreddu, Sardegna Digital Library

Reisepakete werden geladen