Oberschwaben-Infos

Oberschwaben: Barock, Bäder, Milch und Honig...

"Zwischen Donau und Bodensee, Himmel und Hölle liegt mein geliebtes Oberschwaben", so der Heimatdichter Wilhelm Schussen. Oberschwaben ist wahrhaftig ein beschauliches Juwel in unserer hektischen Welt. Das bestätigt eine Stern-Umfrage 2006, in der die Region auf Platz eins der lebenswertesten Plätzchen in ganz Deutschland gewählt wurde.

Wohl positioniert liegt Oberschwaben zwischen Ulm im Norden, der Donau und der Schwäbischen Alb im Westen, eingegrenzt von Iller und Allgäu im Osten und von Deutschlands größtem Binnensee, dem Bodensee, im Süden.

Die hügelige Landschaft mit Blick auf die Alpen ist geprägt von Moorseen, Wäldern und seiner Landwirtschaft: Milchvieh, Obst- und Hopfenanbau. Ein Land, in dem sprichwörtlich Milch und Honig fließt. Dieses bietet ideale Voraussetzungen, die Natur mit dem Fahrrad zu erkunden.

Für Körper und Seele gibt es in Oberschwaben beste Möglichkeiten sich verwöhnen zu lassen. Für das körperliche Wohl sorgt vor allem die Tradition der in den Kurorten angewandten klassischen Heilmittel wie das "Schwarze Gold", das Moor. Das Thermalwasser sowie die kneippschen Therapieanwendungen.

Aber auch moderne Programme, kommen entlang der 180 Kilometer langen Schwäbischen Bäderstraße nicht zu kurz: Medizinische Bäder, Sauna und gesunde Ernährung werden ergänzt durch neuzeitliche Anwendungen wie Ayurveda, Qi-Gong, Massagen, Akupunktur, Aqua-Fitness, Autogenes Training bis hin zum sportmedizinischen Check-Up oder Beautyprogrammen.

Dazu kommt die Architektur der über 100 Kirchen, Klöster und Schlösser entlang der 750 Kilometer langen "Oberschwäbischen Barockstraße". Üppige Formen, lebendige Farben - eine Architektur, die den Himmel auf die Erde holt. Der gelbe Engelskopf auf grünem Grund dient als praktisches Orientierungssystem.

Drei Routen mit unterschiedlichem Reisecharakter erschließen das Himmelreich des Barocks. Von Ulm her kommend erreichen Sie auf der Hauptroute die prunkvollen Klosterbibliotheken von Wiblingen und Bad Schussenried, außerdem die ehemalige Benediktinerabtei in Ochsenhausen, die Basilika in Weingarten und die zauberhaft schöne Dorfkirche von Steinhausen. Die Ostroute führt nach Buxheim, Ottobeuren und Memmingen in die bayerische Barock-Spielart. Vom Donautal durch Oberschwaben bis ins Linzgau und weiter zum Bodensee stellt die Westroute neben Kloster Sießen, Schloss Meßkirch und Schloss Salem auch den berühmten "Honigschlecker" in der Wallfahrtskirche Birnau vor.

Das Wahrzeichen Oberschwabens ist der Bussen. Wallfahrtsort und Ausflugsziel zugleich ist er mit 767 Metern die höchste Erhebung der Region. Die weiße Bussenkirche auf der Spitze des Bussens ist schon von weitem sichtbar und sehr markant. Der Aufstieg wird mit einem Panoramablick über Oberschwaben belohnt. In den umliegenden Gasthäusern wird man Ihnen bei einem Radler oder bei einem Viertele Wein gerne die Geschichte vom "Bussen-Kendle" erzählen...

Oberschwaben bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und abwechslungsreiche Urlaubstage für Körper und Seele und wer nicht das Glück hat, hier zu wohnen der sollte Oberschwaben wenigstens besuchen...

Reisepakete werden geladen