Meissener Porzellan

Das Porzellan-Museum lässt die Besucher aus der ganzen Welt das Meissener Porzellan als eines der ältesten und bekanntesten Marken erleben. Über ein großzügiges Foyer gelangt der Besucher in die Schauhalle, zu den Schauwerkstätten, in den Meissen Shop, zur Sonderausstellungsfläche sowie in das Café und Restaurant Meissen.

Die Schauhalle ist der öffentlich zugängliche Teil des umfangreichen Museumsbestandes von Meißen, der insgesamt mehr als 20.000 Porzellane umfasst. Aus diesem riesigen Bestand werden alljährlich etwa 3.000 Exponate ausgewählt und in der Schauhalle ausgestellt. Immer wieder gibt es Neues, Unbekanntes zu entdecken.

Die vorgestellten Objekte setzen wichtige Akzente innerhalb der fast 300 Jahre währenden Entwicklung des Meissener Porzellans. Die notwendige Auswahl berücksichtigt wesentliche Gestaltungstendenzen des Meissener Porzellanschaffens, so dass ein fundierter Überblick über die wechselvolle Geschichte der Form- und Dekorschöpfung von 1710 bis zur Gegenwart gewährt wird.

Die Vielgestaltigkeit der ausgestellten Porzellane reicht vom Fingerhut über Miniaturfiguren, Service, Kaendlers Großplastiken und meterhohe Vasen, bis hin zum 3,5 Meter hohen Tafelaufsatz aus dem Jahr 1749 für die Hoftafel König Augusts III. Die Ausstellung ist chronologisch gegliedert, so dass die Meissener Porzellane mühelos in die wechselnden Stilrichtungen der Kunst und des Kunsthandwerks eingeordnet werden können. Neben zahlreichen Stücken der Vergangenheit wird die Ausstellung auch ständig mit interessanten Neuschöpfungen ergänzt.

In den Schauwerkstätten stellen sich jeweils vier Arbeitsbereiche vor. Im ersten Raum informiert ein Film über die Geschichte der Manufaktur, über Rohstoffe und die Herstellung des Meissener Porzellans. In den folgenden Räumen erlebt der Besucher die produktionsbestimmenden Arbeitsgänge.

Lage, Anfahrt

Es fährt ein Bus vom Hauptbahnhof Meißen oder vom Stadtzentrum Meißen (auch City-Bus) in Richtung Meißen Triebischtal bis zur Haltestelle direkt an der Manufaktur. Ca. 200 m vom Eingang des Porzellanmuseums befindet sich ein öffentlicher Parkplatz für Pkw (kostenpflichtig).

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Mai bis Oktober täglich 9.00 - 18.00, November bis April täglich 9.00 - 17.00, 24. - 26. Dezember geschlossen
Eintritt: Erwachsene 9,- Euro; Ermäßigte 5,- Euro

Reisepakete werden geladen