Meeres- und Hafenmuseum

Im historischen "Visserijschool"-Gebäude, der ersten niederländischen Schule für Fischerei, findet sich heute ein schmuckes maritimes Museum. Es bietet einen Überblick über historische und zeitgenössische maritime Tätigkeiten und Entwicklungen in dieser Region. Um 1870 wurde der Nordseekanal gegraben, der vom IJsselmeer via Amsterdam verläuft und hier in IJmuiden in die Nordsee mündet. Im Museum gewährt eine interessante Ausstellung Einblick in Kanal- und Schleusenbau und die harten Arbeitsbedingungen jener Zeit.

Das Museum beherbergt auch eine ständige Sammlung zu den Themen Fischerei, Bergungs-und Schleppdienste und Lotsendienst sowie eine Segelmacherei und eine funktionierende Radar- und Funkanlage. (Fast) jeden letzten Samstag im Monat drehen sich dröhnend die alten Schiffsmotoren. Auf einen nachgebauten Schiffsbrücke können Kinder Kapitän spielen. In der Fischerhalle lernt man, welche Fischfangenmethoden es gibt. Im Außenbereich liegt sogar ein echter Fischkutter vertäut.

Lage

Das Museum liegt am Fischerhafen. Adresse: Havenkade 55, 1973 AK IJmuiden

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Mi., Sa. und So, 13.00 - 17.00, geschlossen Oster- und Pfingstsonntag sowie 25. und 26. 12.
Eintritt: Erwachsene 6,- Euro, Kinder 4 - 12 Jahre 3,- Euro, Kinder bis 3 Jahre frei

Reisepakete werden geladen