Medjimurje-Infos kompakt

Medjimurje - die Region zwischen zwei Flüssen

Nein, wir reden nicht von Mesopotamien. Es geht um Medjimurje, die nördlichste Gespanschaft Kroatiens. Sie liegt an der Grenze zu Ungarn und Slowenien und ist von den zwei Flüssen Drau und Mur umgeben. Nicht umsonst heißt "Medjimurje" zu deutsch auch "Murinsel". Hier gibt es natürlich die besten Voraussetzungen für die Landwirtschaft, aber Medjimurje entwickelt sich auch in Sachen Handwerk, Industrie und Handel sehr gut. Dies kann man in den drei großen Städten Cakovec, Prelog und Mursko Sredisce erleben. Aber das "Zwischenmurland" gibt noch viel mehr her: Die wunderschöne Natur mit den Einflüssen von seinen Nachbarländern sollte man erlebt haben.

Zu aller Erst sollten Sie einen Ausflug in die nördlichste Gemeinde Kroatiens machen: In Sveti Martin an der Mur kann man das eindrucksvolle Flussmühlenrad bestaunen. Das "Schwimmende Alte" erinnert an die Bautradition in Kroatien, die im nahe gelegenem "lehrreichen Weg der Mühle" erklärt wird. Bereits 1902 wurde hier das erste Mehl gemahlen.

In der ländlichen Region um die Mur kann man jedoch noch mehr erleben. In der wunderschönen Natur des Gut Goricanec entdeckt man eine Vielzahl von Tieren. Sie können dort auch die Landschaft beim Reiten erkunden, auf Wandertouren oder Jagdtouren gehen, wofür es in den Waldgebieten von Medjimurje sehr gute Voraussetzungen gibt.

Wer das Wild lieber streicheln will, ist bei der Hirschfarm genau richtig. Hier kann man individuelle aber auch organisierte Touren machen um die Hirsche in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Unter den 120 Hirschen im Wildgehege von Robert Perhoc, gibt es den zahmen zahnlosen Silvo. Der Hirsch lässt sich gerne streicheln und fotografieren - erst recht in der Vorweihnachtszeit.

Ein weiteres Abenteuer bietet die Fahrradtour an der Mur entlang: Dabei können Sie nicht nur die Natur der Region Pomurje genießen, man bekommt Einblicke in die Kultur und Geschichte des Dreiländerecks. Die Route führt direkt an den Ufern der Mur entlang und führt schließlich nach Legrad an der Drau. Während der Tour steht es den Fahrradfahrern frei, welche Abzweigung man nimmt. Man kann nach Lust und Laune die Uferseiten wechseln und die jeweiligen Kultur- und Natursehenswürdigkeiten bestaunen. Da die Mur damals eine bedeutende Trennlinie war, gibt es auf den verschiedenen Seiten des Flusses viele Eindrücke und auch einen Unterschied der Mentalität ist zu verspüren. Sie sollten unbedingt die unterschiedlichen kulinarischen Spezialitäten probieren!

Die Genießer unter uns sollten einen Besuch im Weinkeller auf keinen Fall versäumen. In ganz Kroatien gibt es keinen Ort, an dem es so ergiebige Weinberge bzw. mehr Winzer gibt wie in Medjimurje. In dem Jahrhundert alten Keller können Sie nicht nur an Weinproben teilnehmen, Sie haben auch die Chance die renommierten Weine dort zu kaufen.

Reisepakete werden geladen