Mahnmal im Canal Grande

Skulptur gegen den Klimawandel

Eine spektakuläre Skulptur des Bildhauers Lorenzo Quinn, Sohn des Schauspielers Anthony Quinn, begeistert derzeit Besucher in Venedig. Zwei acht Meter große, weiße Hände tauchen aus dem Canale Grande auf und stützen den Palast Ca Sagredo, in dem ein Luxushotel untergebracht ist. 

Die Installation soll auf den Klimawandel und den Anstieg des Meeresspiegels aufmerksam machen, der die historischen Gebäude in Venedig gefährdet. Das Kunstwerk des 51-jährigen heißt „Support“ und hat sich zum Publikumsliebling entwickelt, obwohl es nicht offiziell Teil der der Biennale (bis 26. November 2017) ist. Die Installation steht unter dem Schutzschirm der Gemeinde Venedig.

Reisepakete werden geladen