Londons Top 10

Top Ten Sehenswürdigkeiten – kurz gefasst:

Mit Hauptstädten ist das ja so: Sehr viele Sehenswürdigkeiten, aber im Kurzurlaub nur begrenzt Zeit. Und in London braucht es ohnehin gefühlte zwei Jahre, um alles zu sehen. Deshalb beschränken wir uns hier auf die schönsten und interessantesten Klassiker.

London Eye

Größtes Riesenrad Europas, ganze 135 Meter hoch. Eine volle Umdrehung dauert ca. 30 Minuten. 32 Glasgondeln (die Briten sagen "Kapseln") für jeweils bis zu 30 Personen ermöglichen fantastische Ausblicke auf London und bis Schloss Windsor - bei gutem Wetter zumindest. Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre 28 Pfund.

Madame Tussauds

Das berühmteste Wachsfigurenkabinett der Welt mit lebensecht nachempfundenen Figuren der Zeitgeschichte. Politiker, Schauspieler, Adlige. Die Queen neben Helen Mirren, Freddie Mercury neben Usain Bolt. Erwachsene ab 29 Pfund.

Tower of London

"Bewacht" die Kronjuwelen. Die Ringburg mit zwei Festungsringen diente den englischen und britischen Königen unter anderem als Residenz, Waffenkammer, Zoo, Garnison, Museum, Münzprägestätte, Gefängnis, Archiv und Hinrichtungsstätte. Seit 600 Jahren ist der Tower besuchbar. Und alle wollen die Kronjuwelen sehen. Erwachsene 25,- Pfund.

Towerbridge

1894 eröffnet, ist sie bis heute die östlichste Themsebrücke Londons. Kombinierte Hänge- und Klappbrücke, so können auch große Pötte unter ihr hindurch schippern. 244 Meter lang, die Türme 65 Meter hoch. Altes Maschinenhaus kann besichtigt werden.

Buckingham Palace

Offizielle königliche Residenz und Wohnung des Königspaares, dient auch zu Staatsempfängen. Interessanteste Touristenattraktion ist "Changing the Guard", die tägliche Wachablösung der verschiedenen königlichen Regimenter. Monatsplan beachten, da seit 2017 die Zeiten wechseln. Auch die Regimenter wechseln täglich und sind alle anders uniformiert.

St. Pauls Cathedral

Eine der größten Kathedralen der Welt, 111 Meter hoch (365 britische Fuß, einen für jeden Tag des Jahres). 528 Stufen zum höchsten Aussichtspunkt. In der Krypta liegt unter anderem Admiral Lord Nelson, der viele wichtige Seeschlachten für die britische Krone gewann.

Big Ben

Der Name bezeichnet eigentlich nur die schwerste der fünf Glocken des Uhrturms und die wiegt sagenhafte 13,5 Tonnen. Sein Glockenschlag heißt im Volksmund "The Voice of Britain". Seit 2012 heißt der Turm offiziell Elizabeth Tower - anlässlich des diamantenen Thronjubiläums der Queen.

Hyde Park

Die grüne Lunge im Zentrum der Hauptstadt. Einer der größten innerstädtischen Parks weltweit. Berühmtester Ort: "Speakers Corner" an der nordöstlichen Ecke - dort darf jede Person öffentliche Reden halten (außer über die königliche Familie im weiteren Sinne), wie und wann es beliebt.

Westminster Abbey

Hier werden traditionell Könige von England gekrönt und beigesetzt. Eigenkirche der britischen Monarchie - nicht der Papst, sondern die englischen Monarchen berufen den Dekan ins Amt. Im Mittelschiff liegt das Grab des unbekannten Soldaten. Beerdigt mit Königen, weil er seinem Land so treu diente. Außerdem dort beerdigt: Charles Darwin, Charles Dickens, Isaac Newton und viele mehr.

Oxford Street

Bekannteste Shoppingmeile der Hauptstadt. 2,5 Kilometer lang, zu Weihnachten mit Lichterschau "Christmas Lights". Über 300 Geschäfte, von Adidas bis Zara. Täglich 9.30 bis 21.00, Sonntag 11.30 bis 18.00. Wer's wirklich edel und teuer will, der muss in die Bond Street.

Camden Town

(Floh-) Märkte, Künstler, Live-Musik und Streetfood. Alternatives und punkiges Pendant zur noblen Oxford Street. Kunst, Jazz-Café, Blues-Kitchen und Pubs. Place to be.

Foto: Visit Britain

Reisepakete werden geladen