Löhe-Zeit-Museum

Lage, Anfahrt

Das Löhe-Zeit-Museum ist sehr leicht zu finden. Es befindet sich in einem Teil des gut ausgeschilderten Neuendettelsauer Bahnhofs.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Ostern bis 1. Advent Sa. und So. 14.00 - 17.00
Eintritt: Erwachsene 2,- Euro; Kinder und Jugendliche 6 - 17 Jahre 1,- Euro; Familien max. 4,- Euro

Obwohl recht hübsch und eingebettet in die malerische Landschaft Mittelfrankens, wäre die Gemeinde Neuendettelsau wohl bis heute ein weitgehend unbekanntes, verschlafenes Provinzdorf geblieben. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1298, danach folgte eine wechselvolle Geschichte mit mehrfach wechselnden Eigentümern. Nach verheerenden Zerstörungen im Dreißigjährigen Krieg erlebte der Ort mit dem Zuzug zahlreicher oberösterreichischer Exilanten eine erste Blüte.

Doch erst durch Wilhelm Löhe gewann Neuendettelsau die Bedeutung und Bekanntheit in der gesamten lutherischen Welt als das evangelische Rom Bayerns, die es bis heute hat. Löhe kam 1837 nach Neuendettelsau und begann schon bald, über seine Aufgaben als Gemeindepfarrer hinaus, sich um die kirchliche Mission zu bemühen. Sein Ziel war zunächst, den nach Amerika ausgewanderten Franken auch dort eine Heimat in der lutherischen Kirche zu geben.

1849 gründete er die "Gesellschaft für innere und äußere Mission" und 1854 schließlich die "Bildungsanstalt des weiblichen Geschlechts zum Dienste der Unmündigen und Leidenden", die heutige Diakonie Neuendettelsau. Das bescherte ihm weite Bekanntheit und hohe Anerkennung unter evangelischen Christen und dem Ort Neuendettelsau eine bis heute einmalige und unverwechselbare Stellung in der lutherischen Welt.

Heute ist die Diakonie größter Arbeitgeber der mittelfränkischen Gemeine. Durch das Missions- und Diakoniewerk, sowie der Augustana-Hochschule für evangelische Theologie beherbergt Neuendettelsau ständig Menschen aus aller Welt.

Interessantes und wissenswertes über Wilhelm Löhe und seine Zeit erfährt man im "Löhe-Zeit-Museum" im Bahnhofsgebäude. Auch die fränkische Amerika-Auswanderung wird ausführlich thematisiert.

Reisepakete werden geladen