König der Weißweine

Lukullische Streicheleinheiten für Körper, Seele und Geist. Baden-Baden hat gegenüber anderen berühmten Kurorten einen entscheidenden geografischen Vorteil. Der Ort liegt mitten im Rebland, einem der wärmsten und sonnenreichsten Gebiete Deutschlands. Die Natur hat diesem Geschenk mit einer unbeschreiblichen Fülle an Fruchtbarkeit Tribut gezollt. Solch ertragsreiche Böden, dass der hiesige Weinanbau beste Voraussetzungen vorfindet. Das sieht und schmeckt man.

Nicht nur der Wein ist ein Genuss: Auch die herrlichen Ausblicke über die Rebenlandschaft bis hin zum Schwarzwald.

Wo die schönsten Weinsorten so überreich gedeihen, braucht man nach einladenden Restaurants nicht lange zu suchen. Überall in den drei Rebland-Gemeinden Steinbach mit Umweg, Varhalt und Neuweier - nur sechs Kilometer vom Stadtzentrum Baden-Badens entfernt - verlocken zauberhafte Gasthäuser im traditionellen Fachwerkstil zur Einkehr. Ob anspruchsvoller Gourmet oder einfacher Genießer, ob hungriger Wanderer oder sonnensuchender Spaziergänger - überall in den gemütlichen Wirtsstuben, in Top-Restaurants und auf den großzügig gestalteten Sonnenterrassen wird köstlichste Gastlichkeit auf leckerste Art geboten. Und dazu ein edles Tröpfchen aus dem heimischen Anbau - ein "Stich den Buben" oder ein "Neuweierer Mauerberg", Schlemmerherz, was willst du mehr?

Das Baden-Badener Rebland hat sich zu einem der bedeutendsten Weinanbaugebiete bundesweit entwickelt. Mit einer Rebfläche von über 325 ha zählt der edle Kurort zu den größten geschlossenen Anbaugebieten in ganz Deutschland. Auf 80 Prozent der Reblandfläche wird Riesling, auch Klingelberger genannt, angebaut.

Lassen Sie sich verführen in eine der unzähligen urigen Winzerproduktionsstätten und kosten Sie ein paar Tropfen uralt bewährter Baden-Badener Tradition. Genießen Sie weiter Natur pur fernab von Hektik und Lärm und erleben im wahrsten Sinne des Wortes ein paar Sonnenseiten des Lebens.

Reisepakete werden geladen