Jahrtausendturm

Der Jahrtausendturm wurde als ein Wahrzeichen für die Bundesgartenschau 1999 errichtet und war mit 1,5 Millionen Gästen in diesem Jahr Deutschlands meistbesuchte Ausstellung. Seither hat diese 60 Meter hohe "Holz-Leimbinder-Konstruktion" nichts an Faszination verloren.

Im Innern können Sie auf eine spannende Reise durch die Geschichte gehen, wie Sie sie noch niemals erlebt haben. Über 6.000 Jahre Wissenschafts- und Technikgeschichte der Menschheit werden auf über 8.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche auf sechs Etagen anschaulich und anfassbar dargestellt. Den Besucher erwarten mehr als 250 Exponate, zirka 80 interaktive Versuchsanordnungen sowie mehrere hundert informative Schautafeln.

Waren Sie schon einmal in einer ägyptischen Grabkammer? Wie sieht es in einer Alchimistenküche aus? Haben Sie den bekannten Halbkugelversuch des berühmten Magdeburger Bürgermeisters Otto von Guericke schon einmal selbst durchgeführt? Auf all diese Fragen und noch viele andere mehr finden Sie im Jahrtausendturm Antworten. Außen erlaubt der Turm von seiner Rampe und der Aussichtsebene einen atemberaubenden Panoramablick auf den Elbauenpark, über Magdeburg und bei schönem Wetter bis hin zum Brocken.

Lage, Anfahrt

Im Elbauenpark. Benutzen Sie Straßenbahn 5 (Messegelände) oder die Straßenbahnlinie 6 (Herrenkrug). Der Ausstieg ist an der Straßenbahnhaltestelle Messegelände/Elbauenpark. Auf der rechten Seite sehen Sie den Haupteingang zum Elbauenpark. Vom Haupteingang bis zum Jahrtausendturm sind es ca. 1.000 Meter Fußweg.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: Anfang April - Oktober, Di. - So. 10.00 - 18.00; November - Anfang April geschlossen
Eintritt: Erwachsene 6,- Euro; Ermäßigte 4,- Euro

Reisepakete werden geladen