Inszenierung - Musical Sister Act

Der Kinohit "Sister Act" mit Whoopi Goldberg begeisterte Anfang der 90er Jahre ein Millionenpublikum und ging in die Filmgeschichte ein. Kein Wunder, dass auch die Bühnenadaption ein Riesenerfolg ist. Nach der Welturaufführung des gleichnamigen Musicals am 24. Oktober 2006 in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien folgten regelmäßig ausverkaufte Vorstellungen im Palladium Theater am Londoner Westend. Am 2. Dezember 2010 war es dann soweit: "Sister Act" feierte in Hamburg die lang ersehnte Deutschland-Premiere. Und genau 3 Jahre später entführten die singenden Nonnen mit Herz, Humor und himmlischen Hits die Besucher in Oberhausens Stage Metronom Theater in den siebten Musical-Himmel...

Klar, dass Hollywood-Star Whoopi Goldberg auch bei der deutschen Inszenierung mit von der Partie war: Als Co-Produzentin hat die Oscar- und Grammy-Gewinnerin mit ihrer Kreativität und ihrem Charme dem Bühnenstück von Anfang an ihre Handschrift verliehen - das Musical ist so komisch, so herzlich und so unverwechselbar wie sie selbst. In London stand sie sogar für kurze Zeit selbst in der Rolle der Mutter Oberin auf der Bühne. Insgesamt stehen über 30 Künstler auf der Bühne und sorgen für ein himmlisches Spektakel.

Umrahmt wird das Musical von rund 20 Songs des achtfachen Oscar-Preisträgers und Komponisten Alan Menken, der bereits weltbekannte Songs zu Disney-Filmen wie "Die Schöne und das Biest", "Arielle, die Meerjungfrau" oder "Aladdin" geschrieben hat. Regie führt Carline Brouwer, die "Sister Act" schon in London auf die Bühne brachte und auch die Inszenierung von "Ich war noch niemals in New York" verantwortete.

Nach der Spielzeit am Londonder Westend trat "Sister Act" seinen internationalen Siegeszug an. Es folgte die Deutschland-Premiere in Hamburg, regelmäßig ausverkaufte Vorstellungen am New Yorker Broadway und viele weitere erfolgreiche Gastspiele, unter anderem in Wien, Mailand, Stuttgart, Paris und im holländischen Scheveningen. Die göttlich-geniale Mission der s(w)ingenden Schwestern geht also weiter...

Fotos: Stage Entertainment

Reisepakete werden geladen