Inhalt der Show - Take it Easy

Eine ganz besondere Atmosphäre erwaret Sie im prächtigen Wintergarten Berlin. In dem wunderschönen, von den 20er Jahren inspirierten Varieté-Theater heißt es seit 1. März "Take it easy!". Ganz nach dem Motto "Nimms leicht, lass dich nicht verrückt machen und schalt mal einen Gang zurück" entführt die neue Show in eine Welt der Entschleunigung und der Besinnung auf vergangene und vergnügte Tage. Eine musikalische Reise in eine Zeit, in der Genuss der wahrhaftigen Musik und des Lebens große Bedeutung hatte.

Auf den Spuren von Country, Folk, Rock und Pop erschafft "Take it easy!" einen Ort fernab vom Alltag. Die Tänzer, Musiker, Sänger und Artisten reißen das Publikum durch ihr Können und ihre Performance mit in ihre Welt. Dank der erstklassigen Sänger und der professionellen Live-Band wird verdeutlicht, dass Musik nicht bloß eine Nebenrolle spielt. Aus der Stimmung des jeweiligen Songs in Kombination mit der entsprechenden Darbietung ergibt sich immer eine kleine Geschichte...

Der Rolling Stones Hit "Wild Horses" verstärkt die scheinbar leichtfüßige Strapaten-Nummer von Chris Kiliano, dem "Rockstar der Luftakrobaten". Das wilde "Sweet Home Alabama" von Lynyrd Skynyrd gibt den Rhythmus für die Karpovich Brothers, die mit Hilfe ihres Teeterboards wild durch die Luft fliegen. Zum intensiven "Bridge Over Troubled Water" von Simon & Garfunkel beweisen Niko y Vito gegenseitiges Vertrauen bei ihrer Doppel-Schlappseil-Nummer. Das Danceacrobatik-Duo Dasha & Vadym zeigt artistische Höchstleistungen zum romantisch-heiteren "Islands In The Stream" von Dolly Parton und Kenny Rogers. Benno Jacob und Max Fröhlich, die Weltmeister von Twin Spin, lassen ihre Diabolos zum Takt des flotten Fleetwood Mac Songs "Go Your Own Way" schwingen.

Neben talentierten Einzelacts sorgt auch das Akrobatik-Quartett "White Gothic" für Gänsehaut-Momente mit ihren kraftvollen und gleichzeitig enstpannt-sinnlichen Nummern zu etwas ruhigeren Songs wie beispielsweise "Brothers In Arms" von Dire Straits. Ein besonderes Highlight ist auch die Handstand-Künstlerin Melanie Chy, deren Feuer und Eleganz betont wird durch das düstere und einnehmende "Bad Things", dem Titellied der Serie "True Bloods". Chys gekonnte Darbietung über ihrer heißen Harley Davidson wurde gar zum Aushängeschild von "Take it easy!".

Fotos: Wintergarten Berlin

Reisepakete werden geladen