IGA Berlin-Infos

Hier wächst was! Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 öffnet die Internationale Garten Ausstellung Berlin zum ersten Mal für Sie ihre Tore. Östlich vom Zentrum Berlins wird sich dann 186 Tage lang alles um grüne Stadträume und Kultur in vielfältiger Dimension drehen. Die bereits bestehenden "Gärten der Welt" mit dem angrenzenden Kienberg und dem weitläufigen Wuhletal bilden die Kulisse dafür.

Zeitgenössische Gartenkunst und Landschaftsgestaltung werden auf rund 100 Hektar in den internationalen Gartenkabinetten, Wassergärten, auf dem Wolkenhain oder bei den Kienbergterassen erlebbar.

Wer sich vor dem Besuch erst einmal einen Überblick von oben verschaffen möchte, dem steht eine Seilbahnfahrt in luftiger Höhe zur Verfügung. Die 1,5 Kilometer lange Panoramafahrt führt vom IGA-Haupteingang "Kienbergpark" auf den rund 100 Meter hohen Gipfel des Kienbergs, über den zentralen Bereich der Gartenausstellung hinweg und endet am IGA-Haupteingang "Gärten der Welt". Die Fahrt mit der Seilbahn ist dabei schon im Eintrittspreis mit enthalten!

Die IGA Berlin hält zwei spannende Höhepunkte bereit. In der 4000 m² großen Austellungshalle finden die diesjährigen "Blumenschauen" statt. Hier zeigen Gärtnerinnen und Floristen in 25 Schauen ihre Höchstleistungen. Dabei steht jeder Monat unter einem neuem Motto. So ist im Juli besonders die Königin aller Blumen - die Rose - in den Austellungshallen präsent und Floristen stellen im Wettbewerb "die silberne Rose" ihr Können unter Beweis. Der darauffolgende August wird hingegen beispielsweise mit der traditionellen japanischen Kunst des Blumenarrangierens beendet.

Auch im zweiten Höhepunkt, den "Freilandschauen", zeigt sich die ganze gärtnerische Vielfalt. Wie in den Blumenschauen, steht auch hier jeder Monat unter einem neuem Hauptthema. Während die sonnigen Monate insbesondere durch Frühjahrs- und Sommerblumen bestechen, erinnert der herbstliche Oktober mit verschiedenen Gräsern an die Weite der Prärie.

Natürlich gibt es neben diesen Höhepunkten noch viel mehr zu entdecken.

Das Herzstück der IGA Berlin sind die international bekannten "Gärten der Welt". Sie präsentieren Gartenkunst aus Europa, dem vorderen Orient und Asien und stehen dabei für einen Ort der Ruhe und Entspannung. Die bestehenden Themengärten wurden dabei im Rahmen der IGA, um beispielsweise den englischen Landschaftsgarten mit Cottage oder den Wassergärten mit verschiedenen Wasserspielen erweitert. Im "Wolkenhain" können Sie beste Aussicht genießen. Das wolkenförmige, 30 Meter hohe Bauwerk thront auf dem Gipfel des Kienbergs und bietet Blick bis hin zum berühmten Fernsehturm von Berlin.

Falls Ihnen dann mal die blumige Umgebung reicht, werden Ihnen auf der neuen Freilichtbühne zahlreiche Kultur-Veranstaltungen, unter anderem Konzerte, Zirkusdarbietungen, etc. geboten. Die IGA Berlin bietet somit an 186 Tagen volles Programm und ein Besuch ist schon fast ein Muss.

Lage, Anfahrt

Die IGA Berlin ist am Rande Berlins gelegen. Da im Umfeld keine ausreichende Parkmöglichkeiten vorhanden sind, empfielt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. U-Bahnlinie U 6 (Haltestelle Platz der Luftbrücke), Buslinie 104/248 (Haltestelle Columbiadamm/Friesenstr.)

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: 13. 4. - 15. 10. 2017, täglich 9.00 - 20.00
Eintritt: Erwachsene 20,- Euro, Ermäßigte 18,- Euro, Jugendliche (7 bis 17 Jahre) 5,- Euro, Kinder (0 bis 7 Jahre) gratis

Reisepakete werden geladen