Historische Bauwerke in München

Die lange Tradition der Wittelsbacher Herrschaft in Bayern zeigt sich an der Vielzahl von Burgen und Schlössern in der Landeshauptstadt. Besonders die Münchner Residenz und Schloss Nymphenburg ziehen jährlich Tausende von Besuchern in ihren Bann, die die Bauwerke der ehemaligen Herrscher Bayerns bewundern.

Schloss Nymphenburg: Das Schloss mit seinen weiten Parkanlagen ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt. Als riesige Barockanlage erstreckt sich der Schlosspark Nymphenburg im Westen der Stadt. Das Schloss war die Sommerresidenz der bayerischen Herrscher und gehört mit seiner kunstvollen Inneneinrichtung und der vielbewunderten Schönheitsgalerie König Ludwig I.

Schloss Schleißheim: Der "Blaue Kurfürst" Max Emanuel brachte Bayern politisch kein Glück. Doch beschenkte er München mit den Barockschlössern Nymphenburg und Schleißheim. Französische Eleganz spiegelt sich nicht nur in der Fassade, im Inneren triumphiert sie vollends. Als einige der herausragenden Räume sind der Große Saal, der Viktoriensaal sowie die Große Galerie zu nennen. Seit 1978 ist im Schloss die Staatsgalerie europäischer Barockmalerei beheimatet.

Kirchen in München: Die Geschichte der Stadt ist nicht nur die Geschichte Adliger und Bürger. Ein wesentlicher Teil des Lebens war und ist die Religion. So galt München aufgrund seiner vielen Sakralbauten sowie der hohen Zahl an Geistlichen und Ordensleuten im 17. Jahrhundert sogar als das "deutsche Rom".

Reisepakete werden geladen