Hintergrundinfos Musical Aladdin

Arabische Nächte, magische Momente und der Zauber des Orients - Disneys Musical "Aladdin" verzaubert das deutsche Publikum! Der Broadway-Hit hatte im Dezember 2015 im Hamburger Stage Theater Neue Flora Europa-Premiere. Seit seiner Uraufführung in New York im März 2014 wird das Musical von der Presse, den Medien und natürlich den Zuschauern begeistert gefeiert. Die spektakuläre Inszenierung gewann gleich im Jahr seiner Weltpremiere den Tony Award, der als "Oscar" der Musicalbranche gilt.

"Das Herz und der Humor der zeitlosen Geschichte von Aladdin, dem Dschinni und den drei Wünschen werden weltweit über alle kulturellen Grenzen seit Generationen geliebt", sagt Thomas Schumacher, President und Producer Disney Theatrical Productions. Das Stück ist opulent und fantasievoll inszeniert, die Kulisse wirkt authentisch und geheimnisvoll. Die mitreißende Musik komponierte der achtfache Oscar-Preisträger Alan Menken, die Texte stammen aus der Feder von Howard Ashman und Tim Rice, die beide ebenfalls schon mit dem Oscar ausgezeichnet wurden. Das Buch schrieb Chad Beguelin und für die Regie und Choreografie ist Casey Nicholaw verantwortlich.

Dass ein so hochkarätiges Musical wie "Aladdin" in Hamburg Europa-Premiere feierte, unterstreicht die Bedeutung der Hansestadt als drittgrößte Musical-Metropole der Welt. Für Uschi Neuss, Geschäftsführerin von Stage Entertainment Deutschland, ist "Aladdin" die ideale Show für die Stadt: "Wir freuen uns, dass wir nach den unglaublichen Erfolgen von ‘Der König der Löwen' und ‘Tarzan' den nächsten großen Disney-Hit nach Deutschland holen konnten. Hamburg ist als Musicalhauptstadt der perfekte Standort für eine Europa-Premiere."

"Aladdin" ist noch bis Februar 2019 in Deutschlands Hafenmetropole zu erleben.

Fotos: Stage Entertainment, Deen van Meer

Reisepakete werden geladen