Herreninsel

Die Sonnenkönig-Fantasie Ludwigs II. im Chiemsee

Die meisten Schlösser pro Quadratmeter: Bei dieser Auszeichnung hätte die Herreninsel im Chiemsee gute Chancen. Die größte Insel des "bayerischen Meers" kann auf 2,3 Quadratkilometern gleich zwei Gemäuer vorweisen: Das Alte Schloss und das Neue Schloss Herrenchiemsee. Drumherum: ein sorgfältig angelegter Schlosspark im Stil der Versailler Gärten.

Ludwig II. hatte einen Traum: Er wollte sein eigenes Versailles bauen. Also kaufte der bayerische König 1873 die Herreninsel für 350.000 Gulden und ließ elf Millionen Backsteine auf die Insel bringen, um das prunkvolle Herrenchiemsee zu bauen. Auch der Garten erinnert an die Parkanlagen in Versailles - geometrisch streng angelegt mit getrimmten Hecken, Brunnen und Kiesornamenten.

Konkurrenz für Versailles

Das Neue Schloss Herrenchiemsee ist sogar noch opulenter als Versailles ausgestattet - in den Innenräumen sind mehr als 4,5 Kilogramm Blattgold verarbeitet. Dazu ist es mit der damals neuesten Technik ausgestattet: einer Warmluftheizung. Heute widmet sich das "König Ludwig II. Museum" im Südflügel dem exzentrischen Herrscher und zeigt historische Fotografien, original Prunkgewänder und Möbel des Bayernkönigs.

Kloster, Königwohnsitz und Wiege der Verfassung

Das Alte Schloss an der Nordseite der Insel war ursprünglich ein Kloster, in der Bauphase Wohnsitz für Ludwig II. und später Wiege der BRD. Der Verfassungskonvent entwarf im Speisesaal 1948 das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Im Ostflügel lassen sich heute Bilder der "Maler am Chiemsee" bewundern, im Südflügel können der üppig ausgemalte Kaisersaal, das Gartenzimmer und die Hofküche besichtigt werden.

Warum der Märchenkönig die Herreninsel als Bauplatz gewählt hat? Bei einer Kutschfahrt oder einem Spaziergang um die autofreie Insel durch dichte Wälder und Obstwiesen gibt es Gelegenheit, das spektakuläre Alpenpanorama zu bewundern. Das Traumprojekt von König Ludwig II. blieb zu seinen Lebzeiten unvollendet. Er bewohnte Herrenchiemsee nur wenige Tage. Es ist das teuerste seiner Schlösser und kostete mehr als Neuschwanstein und Linderhof zusammen. Auch diesen Preis gewinnt Herrenchiemsee.

Herreninsel Chiemsee

nur mit der Fähre zu erreichen, Öffnungszeiten richten sich nach den Fahrzeiten

April - Ende Oktober 9.00 - 18.00, Ende Oktober - März 10.00 - 16.45

Gesamtkarte "Insel" (Neues Schloss mit König Ludwig II.- Museum/ Augustiner-Chorherrenstift/ ohne Schifffahrt)

Erwachsene 8,- Euro, ermäßigt 7,- Euro

Reisepakete werden geladen