Grünes Gewölbe

Das Grüne Gewölbe ist das prächtigste Schatzkammermuseum Europas. Es versammelt Meisterwerke der Juwelier- und Goldschmiedekunst sowie Kostbarkeiten aus Bernstein, Elfenbein, Edelsteingefäße und kunstvolle Bronzestatuetten.

Es wurde 1723 von dem sächsischen Kurfürsten und polnischen König August dem Starken (1670-1733) gegründet. In acht Präsentationsräumen war dort erstmals die kostbare Schatzkunst der Renaissance und des Barock aus wettinischem Besitz zu besichtigen.

Das barocke Gesamtkunstwerk aus Kunstobjekt und prachtvoller Präsentation erhielt sich weitgehend unverändert bis in den Zweiten Weltkrieg. Dem Angriff auf Dresden am 13. Februar 1945 fielen drei der acht aufwändig ausgestatteten Räume des Grünen Gewölbes zum Opfer. Die beweglichen Kunstgegenstände befanden sich bereits auf der Festung Königstein im nahe gelegenen Elbsandsteingebirge. Direkt nach Kriegsende wurde die Sammlung von der Trophäenkommission der Roten Armee beschlagnahmt und in die UdSSR abtransportiert. Auf Grund eines Beschlusses der sowjetischen Regierung 1958 konnten sie nach Dresden zurückkehren.

1959 zog das Grüne Gewölbe in Räumlichkeiten des Albertinums ein, da eine Rückkehr in das Dresdner Schloss auf Grund der Kriegszerstörungen unmöglich war. Nach über einem halben Jahrhundert kehrte der erste Teil der weltberühmten Schatzkammer am 8. September 2004 in das Residenzschloss zurück.

Zunächst öffnet das Neue Grüne Gewölbe in der ersten Etage des Westflügels. In moderner Gestaltung werden Johann Melchior Dinglingers Hofstaat des Großmoguls, das Goldene Kaffeezeug, der Kirschkern mit den "186 Angesichtern", die große Elfenbeinfregatte und fantasievolle Perlfiguren neben anderen Kunstwerken von hohem Rang in einer weltweit einzigartigen Ausstellung präsentiert.

Zum Stadtjubiläum 2006 wurde auch das historische Schatzkammermuseum August des Starken in den Gewölben im Erdgeschoss des Westflügels eröffnet. In den historischen Räumen stehen die kostbaren Kunstwerke nicht in Vitrinen, sondern frei auf Konsolen von Schauwänden und auf Prunktischen. Die Besucher können die Pracht der Schatzkammer als barockes Gesamtkunstwerk in seinem schönsten Glanz und hautnah erleben.

(Dresden-Fotos: DWT/Dittrich)

Lage, Anfahrt

Im Residenzschloss, Eingang Sophienstraße, Straßenbahnlinie 4, 8, 9 bis Theaterplatz, Straßenbahn- und Buslinien bis Postplatz

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Museum:

Neues Grünes Gewölbe täglich 10.00 - 18.00, Di. geschlossen;
Historisches Grünes Gewölbe täglich 10.00 - 18.00, Di. geschlossen

Eintritt: Neues Grünes Gewölbe Erwachsene 12,- Euro, Ermäßigte 9,- Euro; Kinder/Jugendliche unter 17 gratis
Historisches Grünes Gewölbe Erwachsene 12,- Euro; Kinder/Jugendliche unter 17 Jahre gratis

Reisepakete werden geladen