Gartenschau Bad Herrenalb

"Blütentraum und Schwarzwaldflair" heißt das Motto

Die kleine Kurstadt Bad Herrenalb im Landkreis Calw erblüht 2017 im ganz großen Stil - vom 13. Mai bis 30. September. In dieser Zeit öffnet die Landesgartenschau ihre Pforten und empfängt die Besucher mit Blumenmeer und Schwarzwaldflair.

Unterteilt ist das große Gelände in drei Hauptbereiche: Kurpark, die bunte Schweizerwiese und das historische Klosterareal. Alles verbunden durch Kurpromenade mit neuer Optik und das Flüsschen Alb. Das blaue Band wurde von seinem Betonbett befreit und schlängelt sich idyllisch mitten durch den Park. Fließt mal ruhig durch Parkwiesen oder gurgelt und plätschert hundert Meter entfernt als Waldflüsslein über Stock und Stein. An einigen Stellen dürfen Besucher der Gartenschau ihre Schuhe ausziehen, den Füßen eine erfrischende Abkühlung gönnen oder gar hindurch waten.

Kurpark

Mit herrlichem Baumbestand und großzügigen Grünanlagen dient der Park in der Stadtmitte als Ort der Entspannung. Für die Gartenschau wurde nochmal eine ordentliche Schippe draufgelegt, jetzt steht das Motto "Erholung und Erleben" im Vordergrund. Mit Ufertreppen wurde ein neuer Eingangsbereich geschaffen, sonnige Sitzgelegenheiten zum Entspannen inklusive. Die grüne Lunge Kurpark kommt mit zwei Themenbereichen daher: den "klassischen Bereich" mit kultivierten Parkwiesen und die "wildromantische Atmosphäre" mit blühenden Ufer- und Waldwiesen. Der mit viel Liebe angelegte Entdeckerpfad bietet für Kinder eine tolle Gelegenheit, um spielerisch etwas über die verschiedenen Biosphären, Ökologie und Nachhaltigkeit zu lernen.

Schweizerwiese

Am nordöstlichen Ende des Kurparks schließt sich fast nahtlos die Schweizerwiese an. Schwerpunkte wurden auf farbenprächtige Blumenbeete und bunte Schaugärten gelegt. Die imposanten Falkensteinfelsen im Hintergrund werden zur perfekten Kulisse für das gut bestückte Veranstaltungsprogramm. Die Kinder dürfen sich auf einem neuen Spielplatz mit Mini-Kletterfelsen und Wasserbereich ordentlich austoben. Action gibt‘s außerdem auf dem "Pumptrack", einem Rundkurs für BMX-Fahrer und Mountainbiker. Also jede Menge Spiel und Spaß für alle.

Klosterareal

Ein kleines Stückchen Gartenschau findet sich dann noch bei der Klosterkirche und ihrer historischen Vorhalle "Paradies" mit Kneippbecken und Museum - wahres Highlight ist die auf einem Torbogen wild gewachsene "Wunderkiefer". Gleich dahinter der von den Bad Herrenalber Bürgern farbenprächtig gestaltete Klostergarten . Auch der ganz nach dem Motto: Blütentraum und Schwarzwaldflair.

Foto: Gartenschau Bad Herrenalb 2017

Reisepakete werden geladen