Garmisch

Garmisch-Partenkirchen ist Deutschlands bekanntester Ort in den Alpen und war schon Austragungsort der Ski-WM. Hauptattraktion ist Deutschlands höchster Berg, die 2.964 Meter hohe Zugspitze, die man mit Gondel und Zahnradbahn bequem erreichen kann.

Traditionell wird in Garmisch-Partenkirchen jedes Jahr am 1. Januar das Neujahrsspringen im Rahmen der Vierschanzentournee ausgetragen. Weitere Touristenattraktionen sind die beiden Wildbachschluchten Partnachklamm und Höllentalklamm sowie das Jagdschlösschen am Schachen von König Ludwig. Heute leben über 26.000 Einwohner in den Ortsteilen, die durch die Bahnstation in der Mitte Anfang des 20. Jahrhunderts nach und nach zusammenwuchsen.

In GAPs Straßen und Gassen spüren Sie eine ganz besondere Mischung von internationalem Flair und bayerischer Tradition. Die eleganten Geschäfte, Kunst- und Antiquitätenläden, die neben traditionellem Handwerk auch originelle Souvenirs führen, laden Sie zu einem Einkaufsbummel ein. Auch das kulturelle Angebot in Garmisch-Partenkirchen ist groß: volkstümliche Musik, Kurkonzerte, Kabarett, Musical und das Bauerntheater gehören genauso zum Kultur-Einmaleins wie die Richard-Strauss-Tage und das Militärmusikfestival. Oder Sie machen die Nacht zum Tag in einem der Clubs, Bistros, Discos und Bars.

Das Angebot ist auch im Winter riesengroß: Für Langläufer gibt es über 30 Kilometer gespurte Loipen für Anhänger beider Stilrichtungen. Ob auf den schneesicheren Loipen im Biathlonstützpunkt Kaltenbrunn, im offenen Gelände in Hammersbach oder auf der leichten Strecke in Richtung Skistadion: Sie haben die Wahl!

Wer auf dem Schlitten bergab sausen will, kann zwischen vier Rodelbahnen wählen, die längste am Hausberg ist 3.900 Meter lang und überwindet dabei 650 Höhenmeter. Oder Sie möchten es etwas ruhiger angehen lassen? Gut 100 km markierter Winterwanderwege warten auf Sie.

Fotos: Markt Garmisch-Partenkirchen, Wikipedia, Octagon

Reisepakete werden geladen