Für Autoreisende - Kroatien

Straßen allgemein

Dank der neuen kroatischen Autobahnen sind Sie jetzt noch schneller am Urlaubsort. Die Hauptstraßen befinden sich in einem Top-Zustand und ermöglichen eine einfache und zügige Anreise. Früher dauerte der Weg von Zagreb nach Zadar ganze sieben Stunden. Mit Hilfe der neuen Autobahn (A 1) sind Sie nun in knapp drei Stunden am Ziel.

Mautgebühren

Die gut ausgebauten Autobahnstrecken Zagreb - Karlovac/Zadar/Sibenik/Split, Zagreb - Rijeka, Zagreb - Krapina, Varazdin - Gorican, Zagreb - Slavonski Brod, Schnellstraße Rijeka - Kupjak, Tunnel Ucka und Krk-Brücke sind mautpflichtig. Die Gebühren richten sich nach den gefahrenen Kilometern bzw. der Art und Größe des Fahrzeuges.

Alkohol am Steuer

2010 wurde die Null-Promille-Grenze (der höchstzulässige Blutalkoholgehalt) wieder aufgehoben. Es gilt in Kroatien wieder die 0,5 Promille-Grenze, wenn man sich ans Steuer setzt.

Geschwindigkeit, Licht, Handy

Bis 50 km/h in geschlossenen Ortschaften, 80 km/h außerhalb geschlossener Ortschaften (falls nicht anders vorgeschrieben), 130 km/h auf Autobahnen, für PKW mit Anhänger 80 km/h.

Es besteht Gurt- und Sturzhelmpflicht. Fahren Sie in Kroatien und Slowenien bitte immer mit Licht! Ihre Handys dürfen Sie während der Fahrt nur mit einem Hands-free-Set benutzen.

Tanken

Fast jeder größere Ort hat eine oder mehrere Tankstellen, an den Autobahnen und der Küstenstraße sind die Tankstellen auch meistens durchgehend geöffnet und überall wird Super bleifrei, Benzin bleifrei, Super verbleit und Diesel angeboten.

Die Preise liegen oft leicht unter EU-Niveau. Auf der Hinreise empfiehlt es sich, in Slowenien preiswerter zu tanken. EC-Karten und Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Reisepakete werden geladen