Franche-Comté-Infos

Dschungel, Höhlen und ein Land von 1000 Seen

Die Region Franche-Comté liegt direkt unterhalb der Region Elsass, grenzt im Osten an die Schweiz und "beherbergt" 4 Départements: die Haute-Saône, den Doubs, das Jura und das Territoire-de-Belfort.

Was viele nicht wissen: die Franche-Comté, zwischen Vogesen und Jura gelegen, ist eine der grünsten Gegenden Frankreichs und gilt als Vorreiter für den grünen Tourismus. Grün die Tannen und Fichten, die mit Kühen gesprenkelten Almen, die Flussufer und Weinberge. Grüner geht's nicht. Soviel Natur muss prämiert werden, und so wurde die Franche-Comté im Jahr 2002 zur lebenswertesten Region in Frankreich gewählt. Die unglaubliche Ruhe, die von der Natur ausgeht, spürt man auch in der Bevölkerung. Die Bewohner der Franche-Comté sind bekannt als sehr zufrieden wirkende und gastfreundliche Menschen, die Reisende herzlich und mit offenen Armen empfangen.

Mutter Natur hat das Gebiet jedoch nicht nur mit den größten zusammenhängenden Waldgebieten Frankreichs beschenkt, sondern ebenfalls mit sehr viel Wasser! Es sprudelt aus magischen Quellen, um die sich uralte Sagen ranken und findet sich in wildromantischen Flüssen. Kraft und Eigenwilligkeit zeichnen die Comtoiser Flüsse aus, die den Jura hinabstürzen. Speziell sind auch ihre Namen: La Furieuse ("die Wütende"), Doubs (vom keltischen Wort "dub" = schwarz), La Savoureuse ("die Herzhafte") und La Lanterne ("die Laterne"). Sie versickern in den Vogesen oder anderswo, treten wieder aus, fallen und stürzen sich die Felsen hinab. Ob es sich um Kalk- oder Sandgestein handelt ist egal: der ewige Kampf zwischen Wasser und Fels ist ein ständiges und oft grandioses Schauspiel.

"Das Land der tausend Seen" (Pays des Milles Etangs) ist jedoch nicht nur ein Paradies für Wanderer, Angler und Wassersportler, sondern auch ein beliebtes Ausflugsziel für Höhlenforscher. Rund 4.500 Grotten und Höhlen, darunter eines der längsten Höhlensysteme der Welt (Source du Verneau im Lison-Tal), können in der Franche-Comté besichtigt werden.

So abwechslungsreich wie das Land ist auch die regionale Küche. In einfachen Landgasthäusern bekommen Sie üppige Mahlzeiten zu bescheidenen Preisen, serviert mit einem Lächeln. Je nach Jahreszeit frische Fische aus dem See, würzige Schinken, Morcheln, Steinpilze, die berühmten Käsespezialitäten und kräftige Juraweine.

Neben Küche und Natur kommen in der Franche-Comté auch Kunst- und Kulturliebhaber auf ihre Kosten. Eine Pilgerfahrt wert sind beispielsweise Besançon mit seinem Museum für Bildende Kunst, Ronchamp mit der ungewöhnlichen Kapelle des großen "Le Corbusier" und die königliche Saline in Arc-et-Senans.

Weitere nützliche Informationen zur Franche-Comté finden Sie im Internet, auch in deutscher und englischer Sprache, unter www.franche-comte.fr.

Reisepakete werden geladen