Die Handlung - Musical Tanz der Vampiere Köln

"Tanz der Vampire" bietet eine herrlich amüsante Parodie auf das Vampirgenre und entführt den Zuschauer ins ferne und geheimnisumwobene Transsilvanien. Dabei liefern skurrile Charaktere, charismatische Nachtgestalten und kuriose Geschehnisse eine Mischung aus Gänsehaut, Komik und Spannung...

Getarnt als Fledermausforscher verfolgen der kauzige Vampirjäger Professor Abronsius und sein junger Assistent Alfred mitten in Transsilvanien die Spur der Untoten. Kurz vor dem Erfrieren retten sie sich in das Wirtshaus von Chagal, dessen hübsche und bezaubernde Tochter Sarah dem etwas unbeholfenen Alfred auf Anhieb schlaflose Nächte bereitet.

In der heruntergekommenen Schänke stoßen die Wissenschaftler jedoch bald auf verdächtige Mengen von Knoblauch und auf verräterische Bisswunden. Und in der Tat gibt es einen Verantwortlichen für die vielen mysteriösen und beängstigenden Vorkommnisse im Dorf: den mächtigen Vampirgrafen von Krolock. Doch auch dieser hat eine Schwäche für die schöne Wirtstochter Sarah, die - betört von seinem düsteren Charme - einer Einladung auf sein Schloss folgt.

Prompt nehmen Abronsius und Alfred die Verfolgung auf. Der eine voller Forscher- und Tatendrang, der andere voller Sorge um seine Angebetete. Im Reich des Grafen angekommen, werden sie von Graf Krolock und seinem Diener Koukol herzlichst empfangen. In den folgenden Stunden überschlagen sich dann die Ereignisse - allerdings zu Gunsten der dunklen Kreaturen. Der Schlossherr ruft seine Untergebenen aus ihren Gräbern zusammen, damit sie sich zum großen Fest versammeln. Eine Serie von Annäherungs- und Vampirtötungsversuchen findet schließlich ihren Höhepunkt auf dem Mitternachtsball im Schloss.

Können Professor Abronsius und Alfred einen Weg finden, ihrem vermeintlichen Schicksal zu entkommen? Und kann am Ende das Gute doch noch siegen...?

Fotos: Stage Entertainment

Reisepakete werden geladen