Die Handlung - Musical Starlight Express

Völlig versunken spielt ein kleiner Junge am Abend mit seiner Eisenbahn. Als es Zeit wird schlafen zu gehen, schickt die Mutter ihr Kind ins Bett. Doch die Lokomotiven und Waggons schleichen sich in den Traum des Kindes und werden lebendig... Aus der ganzen Welt fahren Züge in den Bahnhof ein - es ist die Nacht der Weltmeisterschaft der Lokomotiven! Alle wollen dabei sein und um den Titel der schnellsten Lok kämpfen.  

Der amtierende Champion ist die Diesellok Greaseball. Der arrogante Macho unter den Lokomotiven lacht nur über seine Herausforderer: Coco, die Schnellzügin aus Frankreich ist zum ersten Mal bei der Weltmeisterschaft. Manga, der Shinkansen-Zug aus Japan erhofft sich einiges. Temperamentvoll geht Espresso, der Rom-Mailand-Express, an den Start. Etwas ruhiger kommt die transsibirische Eisenbahn Turnov aus Russland daher. Als Außenseiter geht Brexit aus Großbritannien ins Rennen, während der deutsche "immer pünktliche" ICE Ruhrgold ganz vorne mitmischen will. Doch für Greaseball sind sie alle kein Gegner. 

Einzig der Herausforderer Electra, die E-Lok, bereitet dem (Noch-)Weltmeister Sorgen. Denn Electra ist mit modernster Technik ausgestattet und der neue Superstar im Wettkampf. Er fasziniert mit seinem energiegeladenen Auftritt alle Züge und Waggons. Neu bei der Weltmeisterschaft ist auch die hübsche Pearl, der Erste-Klasse-Wagen. Der schöne Waggon und Rusty, die junge, rostige Dampflok, fühlen sich gleich zueinander hingezogen. Trotzdem stimmt Pearl zu, mit Electra das erste Rennen zu fahren.

Enttäuscht über Pearls Entscheidung zweifelt Rusty an sich selbst und möchte nicht mehr bei der Weltmeisterschaft der Lokomotiven mitmachen. Seinen Platz nimmt die alte Dampflokomotivin Mama ein, die mit dem schwergewichtigen Kohletender Dustin ins Rennen geht. Auch die anderen Loks finden schnell ihre Anhänger, der Speisewagen Dinah kuppelt an die Diesellok Greaseball an und auch der Gepäck-, der Bar- und der Steinwaggon bleiben nicht lange alleine. 

Drei, zwei, eins - los! Flaggen fallen, Lichter blitzen, Helme funkeln. In Windeseile sausen die Lokomotiven samt Anhängern über die Rennbahn. Und siehe da, tatsächlich kann die alte Dampflok Mama überraschend das Rennen gewinnen - jedoch mit allerletzter Kraft. Beim Finale kann sie nicht mehr antreten, so dass Rusty für Mama einspringen muss. Er muss die Ehre der Dampfloks retten und den Glauben an sich selbst wieder finden. Aber wie kann er im großen Finale gegen Diesel und Elektrizität gewinnen? Wie kann er Hightech und Macho besiegen? Dafür bittet Rusty den legendären Sternenzug Starlight Express um Hilfe. 

Unterstützung erhält Rusty zunächst aber nur vom zwielichtigen und unfairen Caboose. Der korrupte Bremswaggon spielt falsch und manipuliert das Rennen. Mit seinen fiesen Bremsmanövern sorgt er dafür, dass Rusty stürzt und somit das Finale wiederholt werden muss. Mutlos, verzweifelt und allein sinkt Rusty zu Boden.  

Doch dann plötzlich taucht er auf: der legendäre Starlight Express - wie ein leuchtender Komet am dunklen Nachthimmel. Inmitten funkelnder Sterne erklingt seine kraftvolle Stimme. Als Rusty seine Stimme hört, erkennt er endlich, worauf es wirklich ankommt im Leben: auf den Glauben an sich selbst. Mit neuem Mut geht die junge Dampflok ins Finale. Und die schöne Pearl beginnt zu begreifen, wem ihre wahre Liebe gilt...

Fotos: Starlight Express

Reisepakete werden geladen