Die Handlung - Musical Mary Poppins

London, um das Jahr 1910: Im Kirschbaumweg 17 wohnt Familie Banks. Vater Banks ist Bankangestellter und gibt das typische Bild des steifen Engländers ab. Seine Frau Winifred scheint mit allem heillos überfordert - mit den Ansprüchen ihres Gatten, dem Haushalt und vor allem mit den beiden ungezogenen Kindern Jane und Michael. Diese schaffen es nämlich immer wieder, durch ihr nervtötendes Verhalten sämtliche Kindermädchen zu vertreiben, die Familie Banks angestellt hat.

Gerade, als wieder einmal ein Kindermädchen verzweifelt und frustriert die Flucht ergreift, taucht plötzlich Mary Poppins auf. Selbstbewusst verkündet Mary, dass sie als neue Nanny ab sofort Ordnung in das Leben der Banks bringen werde. Dem entsprechend forsch geht die junge Dame zu Werke und gewinnt dabei schnell das Herz und den Respekt der beiden Kinder - nicht zuletzt dank einiger Zaubereien.

Bald erleben Jane und Michael mit ihrem neuen Kindermädchen Mary viele magische Abenteuer. Begleitet werden sie dabei vom urkomischen Schornsteinfeger Bert, der die Handlung zwischendurch kommentiert. Nach einigen Verwicklungen erkennen auch die Eltern, dass Mary nicht nur für die Kinder gut ist. Die gesamte Familie entdeckt das Kind in sich neu, lernt sich wieder zu achten und findet damit ihr lang abhanden gekommenes Glück: Vater Banks wird vom Bankdirektor befördert und begreift, dass nichts wichtiger ist als Frau und Kinder. Mutter Winifred geht nun ganz in der Familie auf, und die Kinder haben dank Mary gelernt, Rücksicht zu nehmen und Mitgefühl zu zeigen.

Somit ist Marys Werk vollbracht und sie entschwebt wieder in den Londoner Abendhimmel, um sich zu neuen Taten bei einer anderen Familie aufzumachen...

Foto: Stage Entertainment

Reisepakete werden geladen