Die Handlung - Musical Hinterm Horizont

"Hinterm Horizont" erzählt die bewegende Geschichte einer großen Liebe - einer "verbotenen" Liebe zwischen Mauer und Stacheldraht, zwischen Ost und West. Es ist die Liebe zwischen dem Sänger Udo Lindenberg und einem Mädchen aus Ostberlin.

Wir schreiben das Jahr 1983: Deutschland ist geteilt in Ost und West. Als einer der ersten westdeutschen Rockmusiker erhält Udo Lindenberg die Erlaubnis, mit seinem Panikorchester erstmals ein Konzert in der DDR zu geben. Bei seinem Auftritt im Palast der Republik lernt Udo das junge FDJ-Mädchen Jessy kennen. Es ist eine schicksalshafte Begegnung und der Anfang einer Liebesbeziehung, die unter dem späteren Songtitel "Mädchen aus Ostberlin" bis heute Legende ist.

Doch nicht nur Jessy liebt Udo - der ganze Osten ist wie elektrisiert von seiner Musik und seinen grenzenlos genialen Botschaften. Für die Stasi ist das ein Desaster, aber zugleich eine Chance. Kann sie über Jessy den Rebellen Lindenberg zähmen? Kann sie die Lindenberg-Euphorie im eigenen Land stoppen? Die Stasi versucht, einen eigenen Doppelgänger zu inszenieren. Aus dieser Kuriosität entwickelt sich eine immer wieder überraschende Story voller Verwicklungen und Bespitzelungen, in der sämtliche Klischees ostwestlicher Beziehungen mit einem charmanten Augenzwinkern auf die Schippe genommen werden.

Obwohl sich die Wege von Jessy und Udo trennen, wird aus der Ost-West-Liebe ein großes Abenteuer, das auch mit dem Mauerfall 1989 nicht endet. Erst im Jahr 2010, zwanzig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung, treffen sich die beiden in Moskau wieder. Sie ist mittlerweile verheiratet und hat einen 19-jährigen Sohn - ein Rebell. Ganz und gar nicht wie der Vater, den er kennt...

Fotos: Stage Entertainment / Tine Acke

Reisepakete werden geladen