Ciudad de Artes y Ciencas

Die "Stadt der Künste und Wissenschaften" ist das moderne Wahrzeichen Valencias. Spaniens Star-Architekt, Santiago Calatrava, entwarf für seine Heimatstadt ein einzigartiges Wissenschaftscenter mit fünf Komplexen. Hier gilt die moderne Museumsdidaktik: Nicht einfach nur Staunen und Schauen, sondern auch Anfassen und Mitmachen! Das Zentrum des Parks bildet die "Hemispheric". Sie befasst sich vor allem mit den Themen Weltall und Himmel. Der 90 Meter lange und 50 Meter hohe Bau wirkt durch die Spiegelung des Wassers wie ein riesenhaftes Auge. Um die faszinierende Konstruktion zusätzlich aufzupeppen, wurde ein Mechanismus integriert, der das "Augenlid" öffnen und schließen kann. Im Innern erwartet Sie zudem ein IMAX-Kino der Superlative. Stolze 900 Quadratmeter misst die Riesenleinwand.

Wer Opern, Tanz und Theater mit avantgardistischem Anspruch erleben will, sollte sich die Aufführungen im "Palau de les Arts" nicht entgehen lassen. Der extravagante Palast mit seinen vier Sälen wurde am 25. Oktober 2006 eröffnet und bietet über 5000 Zuschauern Platz. Gleich daneben lädt das interaktive Wissenschaftsmuseum "Museo de las ciencias Príncipe Felipe" ein. Hier werden Naturgesetze anschaulich und vor allem spannend demonstriert. "L'Umbracle" nennt sich der beeindruckende Außenbereich, ein von parabelförmigen Bögen überspannter Garten- und Skulpturenpark. Komplettiert wird die Symbiose von Kunst und Wissenschaft durch das "L'Oceanogràfic". Auch diese begehbare Unterwasserwelt schlägt wieder alle Rekorde: Sie ist die größte in Europa.

Lage, Anfahrt

Auf dem trockenen Flussbett des Rio Turia erbaut, ist die Ciudad de las Artes y las Ciencias mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder auch zu Fuß sehr gut zu erreichen.

Eintrittspreise

Eintrittspreise: Preise varieren für die verschiedenen Komplexe. Es gibt Einzel- als auch Kombitickets, Mehrtages- und Jahreszeiten-Pässe. Kinder bis drei Jahre haben freien Eintritt, von 4 bis 12 Jahren erhalten sie Ermäßigung.

Reisepakete werden geladen