Caracalla Therme

Wellness und Wärme: Umspült in Baden-Baden

Vor 2.000 Jahren badeten am Fuße des Schwarzwaldes die alten Römer. Sie hatten Quellen entdeckt, die Unmengen heißes, mineralstoffreiches Wasser hervorsprudelten. Heute kommen täglich bis zu 2.000 Besucher in die Caracalla Therme am Römerplatz - ein Paradies für echte Warmduscher.

Wasser gibt's reichlich in Baden-Baden: Seit ewigen 12.000 bis 17.000 Jahren sprudeln die vielen heißen Mineralquellen. Unglaubliche 800.000 Liter strömen täglich aus - damit könnte man 6.000 Badewannen volllaufen lassen oder zwei große Erlebnisbäder beliefern. Man entschied sich für letzteres. Die eine, Caracalla Therme, wurde nach dem römischen Kaiser benannt, der die uralten Bäder im Jahr 200 n. Chr. modernisieren und erweitern ließ - es gab schon damals Wand- und Fußbodenheizungen.

32 Grad und aufwärts

Die Bäderruinen liegen heute unter der Altstadt und können zum Teil besichtigt werden. Obendrüber, nur ein paar Schritte entfernt, entstand vor 30 Jahren ein modernes Erlebnisbad, das innen an einen antiken Tempel erinnert. Unter der gigantischen Kuppel liegen das große Schwimmbecken und eine Felsengrotte. Das Quellwasser, das einen hohen Natrium- und Chloridgehalt hat, wird von ursprünglich 50 bis 68 Grad auf "Betriebstemperatur" heruntergekühlt. In der Grotte gibt's ein heißes (38 Grad) und ein kaltes (18 Grad) Becken für Kneippkuren. Alle Schwimmbecken sind über 32 Grad warm. In der 4.000-Quadratmeter-Badelandschaft finden Besucher außerdem ein Aromadampfbad, einen Sole-Inhalationsraum und zwei Außenschwimmbecken mit Strömungskanal und Whirlpools. Winter-Clou: Gäste dürfen draußen auch bei Schnee und Eis vor sich hindampfen - ohne schlechtes Umweltgewissen. Heißes Wasser ist ja ohne Ende vorhanden …

Schwitzen auf 9 verschiedene Arten

Wer's noch wärmer mag, sollte sich für paar Stunden in die Saunalandschaft verabschieden: Gäste können zwischen neun Saunen wählen - und sogar in den Pausen was Außergewöhnliches erleben. Einfach mal ganz außerirdisch blau machen: Im Blue-Space-Sinnesraum stehen hypermoderne Leuchtliegen mit Lautsprechern. "Blaue Lichttöne und sanfte Vibrationen" lassen die Sinne auf Reisen gehen, verspricht der Betreiber. Und: "Spüren Sie Ihre innere Weite!"

Damit da nichts dazwischenkommt, dürfen Eltern ihre Kinder (ab 18 Monate) vorübergehend abgeben. Im dritten Stock der Therme liegt das Kinderparadies - ein Indoorspielplatz mit Erzieherinnen. Na dann, ommmm …

Caracalla Therme, Römerplatz 1, 76530 Baden-Baden

täglich 8.00 - 22.00 geöffnet

Erwachsene 1,5 Stunden inkl. Sauna 19,- Euro, Tageskarte 27,- Euro
Kinder unter 7 Jahre dürfen nicht in die Caracalla Therme, werden jedoch ab 18 Monaten im Kinderparadies professionell betreut (5,- Euro)

Nutzung der Saunalandschaft im Alter von 7 bis 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen

Foto: CARASANA Bäderbetriebe GmbH

Reisepakete werden geladen