Budapest-Karte

Allgemeines

"Die ganze Stadt in Ihrer Tasche" - unter diesem Motto hat das Budapester Tourismusamt 1997 die Budapest-Karte eingeführt und bietet Ihnen mehr als einhundert verschiedene Ermäßigungen:

  • Freie und unbegrenzte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Zwei Stadtführungen zu Fuß, an geraden Tagen in Pest, an ungerade in Buda, jeweils um 10.30 Uhr, englischsprachiger Reiseführer
  • Kostenloser Eintritt in drei Budapester Museen: Historisches Museum (Budapesti Történeti Múzeum), Museum der schönen Künste (Szépmüvészeti Múzeum), Ethnologisches Museum (Néprajzi Múzeum)
  • 10 - 60 % Ermäßigung erhalten Sie bei 100 weiteren Dienstleistungen, wie Heilbäder, Museen, Stadtrundfahrten, Restaurants.

Eine genaue Aufstellung finden Sie im "Budapest Guide", das Sie zusammen mit der Budapest-Karte erhalten. Diese 100 Seiten starke Broschüre erscheint in 12 Sprachen. Sie informiert über die Einsatzmöglichkeiten der Karte und stellt die Annahmestellen vor (mit Fotos, Adressen, Öffnungszeiten, mit Angabe der Eintrittspreise und der Höhe der Vergünstigungen)

Gültigkeit und Kosten

Die Budapest-Karte ist 24, 48 oder 72 Stunden lang gültig und personenbezogen, das heißt, sie kann nicht von einer weiteren Person benutzt werden. Bei einem Erwachsenen kann ein Kind bis 14 Jahren die Karte kostenlos mitbenutzen.

24-Stunden-Karte: 4.500 HUF (ca. 16,- Euro)
48-Stunden-Karte: 7.500 HUF (ca. 26,- Euro)
72-Stunden-Karte: 8.900 HUF (ca. 31,- Euro)

Richtiges Ausfüllen der Budapest-Karte

Zunächst müssen Sie auf der Rückseite der Karte das Datum eintragen. Beachten Sie bitte, dass erst nach dem Monat und dann nach dem Tag gefragt wird (ungarische Schreibweise des Datums!). In die letzten beiden Kästchen müssen Sie die Uhrzeit eintragen, ab wann die Karte gültig sein soll. Dabei ist die letzte volle Stunde entscheidend, d. h., um 10.30 Uhr müssen Sie 10 Uhr eintragen. So tragen Sie am 27. Juni um 14.15 Uhr folgendes ein: 06 / 27 / 14.

Zum Schluss muss die Budapest-Karte noch unterschrieben werden - ohne Unterschrift ist sie ebenfalls nicht gültig. Sollten Sie sich verschreiben, bevor Sie unterschrieben haben, können Sie die Karte noch kostenlos umtauschen. Aus diesem Grund sollten Sie zuerst das Datum und die Uhrzeit ausfüllen und erst unterschreiben, wenn Sie sicher sind, dass die Daten alle richtig sind.

Wichtiger Hinweis: Bitte füllen Sie die Karte unbedingt nach den oben beschriebenen Vorschriften aus, da sie sonst nicht gültig ist. Leider sind v. a. die Budapester Kontrolleure in den Öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gerade die Freundlichkeit in Person und sind auch Touristen gegenüber nicht sehr tolerant. Zu erkennen sind sie meist an Ihrer blauen Uniform, bzw. an den roten ca. 10 cm breiten Bändern, die sie am Oberarm tragen.

Achten Sie bitte auf das genaue Ausfüllen der Karte, denn überschriebene, korrigierte oder unleserliche Karten können nicht verwendet werden!

Reisepakete werden geladen