Bratwursthäusle

Gemütliches Hütterl mitten in der Frankenmetropole

Was braucht's für einen Franggn zum Glück? Ein paar kleine Schweinswürstl, dazu Kraut und ein frisch gezapftes Bier. Klar, auf einer Stadttour könnte man irgendwo spontan einkehren. Oder gleich Nürnbergs erste Adresse ansteuern: das Bratwursthäusle. Eine Institution seit 1313. Hier brutzeln überm offenen Feuer die fränkischen Wurst-Legenden, angefeuert mit Buchenholz, das zuvor mindestens drei Jahre lang gelagert wurde.

Fingerlang, fingerdick und knackig im Biss: Rostbratwürste sind Nürnbergs Imageträger. Als offizielle Wiege gilt das kleine Gasthaus Glöcklein und an selber Stelle wird bis heute wie vor 700 Jahren gegrillt - im Bratwursthäusle. Das jetzige Haus stammt aus den 60er Jahren, innen herrscht urige Gemütlichkeit mit einem Schlag Mittelalter. Tradition verpflichtet natürlich: Inhaber Werner Behringer ist stolz, noch so aufzutischen, wie damals, als Albrecht Dürer hier reinspazierte. Nämlich frisch vom Rost auf die Zinnteller.

Hausmacher-Schlachterei

Aufzuspüren ist die Traditionsstube leicht. Sie befindet sich in historischer Gesellschaft, direkt am Rathausplatz, mit Blick auf Sebalduskirche, Rathaus und Hauptmarkt. Ob Sie im großen Gastraum rund um den Grill oder auf den zwei schönen Terrassen Platz nehmen möchten - Rostbratwurst essen ist hier Kult und Verpflichtung. Darf aber auch ein anderes bayerisches Schmankerl sein. Die Speisekarte ist übersichtlich, bietet diverse Variationen der Wurst ("Saure Zipfel" und geräucherte), Knöchle (für Preißn "Eisbein") oder Innerein. Dazu Suppen, vegetarische Beilagen, O'batzder. Und im Bratwursthäusle weiß der Gast genau, wo das Schweinefleisch herstammt: frisch aus der hauseigenen Metzgerei.

Es geht auch beim Platz um die Wurst

Einen Sitzplatz drinnen zu bekommen - des braucht Glück. Besser reservieren. Doch wenn man erstmal so gemütlich im Häusle sitzt, gefühlt wie in einer Almhütte, den brennenden Buchenscheiten beim Knistern und Knacken zuschaut, verträumt durch die alten Butzenscheiben schaut und auf sein Würstel wartet, da fehlt für den Moment tatsächlich wenig zum Glück. Oder - vielleicht noch ein Seidla (0,5 Liter-Bierkrug).

Bratwursthäusle, Rathausplatz 1, 90403 Nürnberg

Mo. - Sa. 10.00 - 22.00

Reisepakete werden geladen