Bioparc Valencia

Im Bioparc Valencía, der am 28. 2. 2008 eröffnet wurde, werden auf einer Fläche von 100.000 m² unterschiedliche afrikanische Ökosysteme naturgetreu nachempfunden. Er vermittelt Ihnen nicht nur das Gefühl, ein gewöhnlicher Besucher zu sein, sondern lässt Sie in die natürlichen Lebensräume der verschiedenen Tierarten eintauchen. Die Abgrenzungen zu den Tiergehegen sind nahezu unsichtbar.

Begeben Sie sich auf eine Safari durch die Savanne, Äquatorialafrika und die Waldgebiete Madagaskars. Die einzelnen Regionen werden mit Nachbildungen großer Felsen und Höhlen als auch riesigen Affenbrotbäumen dargestellt. Im Bereich Äquatorialafrika gibt es außerdem die weltweit einzige Nachbildung der mehr als 40 Meter großen KITUM-Höhle zu bewundern. Durch Felsspalten hindurch lässt sich eine Elefantenherde beobachten, die auf einer Wiese weidet. Außerhalb der Höhle dient der dichte Äquatorialwald unterschiedlichen afrikanischen Vogelarten als Unterschlupf. Begeben Sie sich nun auf den "Bai", die Lichtung des Sumpfwaldes. Hier treffen sich unzählige Tierarten, um sich auszuruhen oder im Schlamm zu vergnügen. In den Wäldern begegnen Sie Leoparden, Meerkatzen, Mangaben und Gorillas. Afrika pur - mitten in Valencia!

Lage, Anfahrt

Der Biopark befindet sich im nördlichen Teil von Valencia. Erreichbar mit der Metro Linie 3 und 5 bis zur Haltestelle Nou d'Octubre, von dort aus ca. 10 Minuten Fußweg bis zum Bioparc Valencía und mit den Buslinien 7, 17, 29, 61, 81, 95. Gebührenpflichtige Parkplätze sind vorhanden (max. 5,- Euro/Tag).

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: ganzjährig, täglich ab 10.00 bis mindestens 17.00 geöffnet (die Schließung richtet sich nach der Sonnenscheindauer der jeweiligen Jahreszeit)
Eintritt: Tagesticket Erwachsene 23,80 Euro, Kinder 4 - 12 Jahre 18,- Euro, Kinder bis 4 Jahre gratis

Reisepakete werden geladen