Bergbaumuseum Harrachov

Das Riesengebirge ist nicht nur ein Paradies für Wander- und Skifreunde, Naturliebhaber und Frischluftfreunde, sondern bietet neben dem legendären Rübezahl auch andere Schätze, die es zu entdecken gilt. Besonders tiefschürfende Einblicke erleben Sie im Bergbaumuseum Harrachov. Es wurde 2003 beim ehemaligen Stollen eröffnet, der seit 1947 aktiv war und bis 1992 berieben wurde. Sie sehen Mineralien der Fluoridlagerstätten, Werkzeuge, Karten und zahlreiche Fotografien, die das Leben der Stollenarbeiter abbilden.

Neben dem Museum gibt es auch einen Schaustollen zu besichtigen. Hier erfahren Sie auf einem einstündigen Rundgang durch den 1.000 Meter langen Schacht, wie früher ein Stollen mühsam aus dem Berg gehauen werden musste. Der Original-Stollen war schließlich 21,5 Kilometer lang und bestand aus insgesamt 5.391 Schächten. Alte Bergwerkswagen sind ebenso zu bestaunen wie die komplette Förderanlage und die Lokomotive, die die Schätze des Berges zu Tage förderte. Diese waren Flourit, Baryt, Bleiglanz und Quarz sowie zahlreiche andere Mineralien, die für chemische metallurgische Industriewaren verwendet wurden.

Interessant sind auch die Luftverhältnisse vor Ort: es ist leicht feucht und die durchschnittliche Temperatur liegt nur bei etwa 7 Grad. Denken Sie also neben dem Schutzhelm auch an eine warme Jacke.

Lage, Anfahrt

Das Bergbaumuseum liegt neben dem Zentrum. Fahren Sie über das Flüsschen Mumlava und folgen Sie anschließend der Ausschilderung vor Ort. Adresse: Harrachov 654, 512 46 Harrachov v Krkonoších.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet: 8. 1. - 13. 3. 2019, Di. + Mi. 11.00, 12.30, 14.00, 15.30 
Eintritt:

Museum (Audioguide): Erwachsene 50,- CZK, Kinder 50,- CZK

Museum und Stollen: Erwachsene 110,- CZK, Kinder 70,- CZK

Hinweis: Eingang in den Stollen ist für Kinder ab 4 Jahren mit Person über 18 Jahre in Begleitung erlaubt

Reisepakete werden geladen