August Horch Museum

Lage, Anfahrt

Das August Horch Museum befindet sich im Norden Zwickaus, im Herzen des alten Audi-Werkes. Folgen Sie der B 173 in Richtung Humboldtstraße, dann weiterfahren auf der B 175/Humboldtstraße. Danach rechts abbiegen in die Kurt-Eisner-Straße und von dort links abbiegen in die Audistraße. Der Weg zum Museum ist ausgeschildert.

Öffnungszeiten, Eintrittspreise

Geöffnet:

Di. - So. 9.30 - 17.00; jeden 1. Do. im Monat 9.30 - 20.00, letzter Einlass 16.30;

Am 24./25. und 31. 12. geschlossen

Eintritt: Erwachsene 7,- Euro; Kinder und Jugendliche
(bis 15 Jahre) 5,- Euro

Sachsen ist ein echtes Autoland. Fast jeder zehnte in Deutschland gebaute Pkw läuft heute im Freistaat vom Band. Ein gehöriges und sehr erfolgreiches Stück sächsischer Automobilgeschichte schrieb August Horch ab 1904. Er gründete die Horch-Werke sowie die Weltmarke Audi und beschleunigte so den industriellen Fortschritt an der Mulde. Das nach ihm benannte Museum dokumentiert auf unterhaltsame und informative Weise den Pioniergeist und Erfindungsreichtum der über 100-jährigen Automobilbautradition. Erleben Sie Meilensteine, Markengeschichte und Zeitcolorit.

Hier stehen sie alle: rassige Silberpfeile und niedliche Trabis, einmalige Prototypen der Nachkriegszeit, elegante "Luxusliner" und bullige Boliden. Auf der zweigeschossigen, rund 3.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche finden Sie wahre Schätze - wie den Horch Phaeton aus dem Jahr 1911 oder den DKW F1. Insgesamt werden etwa 70 Großexponate ausgestellt. Klasse: Die Pracht-Exponate stehen nicht einfach so langweilig aufgefädelt rum, sondern sind eingebunden in liebevoll gestaltete Szenen voller Zeitkolorit. Nachgebildet werden historische Straßenzüge und verschiedene Szenarien aus den 1930er oder 1950er Jahren. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art!

Reisepakete werden geladen